Barry Sparks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Barry Sparks (* 20. Juni 1968 in Lucasville (Ohio)) ist ein US-amerikanischer Musiker.

Leben[Bearbeiten]

Barry Sparks begann Gitarre zu spielen, als er zehn Jahre alt war. Im Jahr 1989 zog Sparks von Tucson nach Los Angeles und traf dort auf Yngwie Malmsteen; mit ihm ging er 1994 auf Tour für das Album The Seventh Sign. Anfang 1996 trat er in die Michael Schenker Group ein und nahm in der Zeit von 1995 bis 2000 vier Alben auf. Um 1998 spielte er mit der Pop-Sängerin Billie Myers und von 1999 bis 2001 trat er wieder mit der Michael Schenker Group auf. Sparks arbeitete mit UFO während der UK Tour The Visitor und der You Are Here Tour. Im Jahr 2001 trat er in die Band Dokken ein und tourte mit einer Liste von altgedienten Rockern, einschließlich Whitesnake, Scorpions und zuletzt Ted Nugent.[1]

Diskografie[Bearbeiten]

Yngwie Malmsteen[Bearbeiten]

  • I Can't Wait (1994)
  • Magnum Opus (1995)

Vinnie Moore[Bearbeiten]

  • Live! (2000)

Michael Schenker Group[Bearbeiten]

  • The Unforgiven World Tour (2000)

Dokken[Bearbeiten]

  • Long Way Home (2002)
  • Hell To Pay (2004)
  • Lightning Strikes Again (2008)
  • Greatest Hits (2010)

Scorpions[Bearbeiten]

  • Unbreakable (on tracks 2 & 4) (2004)

Ted Nugent[Bearbeiten]

  • Sweden Rocks (2006)
  • Love Grenade (2007)

B'z[Bearbeiten]

  • Various Projects

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. sitstrings.com (englisch), abgerufen am 14. November 2012