Barschlachse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barschlachse
Percopsis omiscomaycus

Percopsis omiscomaycus

Systematik
Ctenosquamata
Acanthomorphata
Paracanthomorphacea
Ordnung: Barschlachsartige (Percopsiformes)
Familie: Barschlachse
Gattung: Barschlachse
Wissenschaftlicher Name der Familie
Percopsidae
Agassiz, 1850
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Percopsis
Agassiz, 1849

Die Barschlachse (Percopsidae (gr. perke = Barsch, ops = ähnlich)) sind eine Familie kleiner nordamerikanischer Süßwasserfische, die aus nur einer rezenten Gattung (Percopsis) mit zwei Arten besteht. Die Fische ähneln dem Gründling, sind aber nicht mit diesem verwandt.

Merkmale[Bearbeiten]

Barschlachse haben sowohl Kamm- als auch Rundschuppen. Der Kopf ist schuppenlos, das Vomer zahnlos. Die Bauchflossen sitzen weit unten am Körper. Eine Fettflosse ist vorhanden. Das Seitenlinienorgan ist vollständig oder fast vollständig.

Flossenformel: Dorsale I-II/9-12, Anale I-II/6-7, Ventrale 8.

Arten[Bearbeiten]

Stammesgeschichte[Bearbeiten]

Amphiplaga brachyptera aus dem Eozän

Die Barschlachse sind mit den ausgestorbenen Gattungen Amphiplaga, Erismatopterus, Lateopisculus und Massamorichthys fossil aus dem Eozän vor 50 Millionen Jahren nachgewiesen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Percopsidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien