Bartelshagen II b. Barth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Bartelshagen II bei Barth)
Wechseln zu: Navigation, Suche

54.312.5833333333337Koordinaten: 54° 18′ 0″ N, 12° 35′ 0″ O

Bartelshagen II b. Barth
Gemeinde Saal
Höhe: 7 m ü. NHN
Fläche: 14,49 km²
Einwohner: 387 (31. Dez. 2012)
Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner je km²
Eingemeindung: 1. Januar 2014
Eingemeindet nach: Saal
Postleitzahl: 18317
Vorwahl: 038227
Bartelshagen II b. Barth (Mecklenburg-Vorpommern)
Bartelshagen II b. Barth

Lage von Bartelshagen II b. Barth in Mecklenburg-Vorpommern

Bartelshagen II b. Barth ist seit dem 1. Januar 2014 ein Ortsteil der Gemeinde Saal im Landkreis Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland).

Geografie[Bearbeiten]

Bartelshagen II b. Barth liegt zwischen den Städten Barth und Ribnitz-Damgarten in einem fast ebenen Gebiet im unmittelbaren Hinterland des Saaler Boddens. Durch den Süden der Gemarkung fließt der Saaler Bach, im Norden dehnt sich ein großes, zum Teil sumpfiges Waldgebiet bis zur Barthe aus (Barther Stadtholz).

Ortsteile der ehemaligen Gemeinde[Bearbeiten]

  • Bartelshagen II
  • Hermannshagen Heide
  • Hermannshof
  • Neuhof

Geschichte[Bearbeiten]

1316 wurde Bartelshagen erstmals urkundlich erwähnt. Das Testament des Fürsten Witzlaw III. von Rügen regelte hierin eine Übertragung seines Gutsbesitzes an Barther Bürger. In Bartelshagen wurden einige bekannte Schiffbauer geboren, so 1740 Nicolaus Dierling, der Begründer der Dierling-Werft in Damgarten. Dort wurden insbesondere Barken, Briggs und Schoner gebaut.

Nach dem Dreißigjährigen Krieg bis zum Jahr 1815 gehörte das Bauerndorf zu Schwedisch-Pommern und danach zur preußischen Provinz Pommern.

Die ehemalige Gemeinde war bis 1952 Teil des Landkreises Franzburg-Barth und gehörte danach bis 1994 zum Kreis Ribnitz-Damgarten im Bezirk Rostock.

Sehenswert ist das jährlich stattfindende Tonnenabschlagen im Rahmen des Dorffestes.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Straßenverbindungen führen von Bartelshagen in die Hafenstadt Barth sowie in die Ostseebäder Prerow und Zingst, der Ortsteil Neuhof liegt nahe der B 105 (Rostock–Stralsund). In der Nachbargemeinde Trinwillershagen, Ortsteil Altenwillershagen befindet sich der nächste Bahnhof an der Bahnstrecke Stralsund–Rostock.

Busverbindungen führen u.a. nach Barth (Bahnhof, Anschluss nach Stralsund) und Ribnitz-Damgarten (Bahnhof Ribnitz-Damgarten-West, Anschluss an Fernverbindungen in Richtung Stralsund und Rostock, Schwerin, Hamburg, Stuttgart).

Wirtschaft[Bearbeiten]

In Bartelshagen gibt es Einkaufsmöglichkeiten und eine Gaststätte, im Ortsteil Hermannshof einen Bioladen. Die nächsten Einkaufszentren befinden sich in Ribnitz-Damgarten und Barth.

In der Gemeinde sind mehrere landwirtschaftliche und kleine Handwerksbetriebe tätig. Es gibt einen Kindergarten, die nächsten Schulen sind in Lüdershagen und Ribnitz-Damgarten (u.a. Gymnasium).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bartelshagen II b. Barth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien