Bartolomeo Bianco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bartolomeo Bianco (* 1590 in Como; † 1657 in Genua) war ein italienischer Architekt des Barock.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Nach seiner Tätigkeit als Festungsbaumeister in verschiedenen Städten Liguriens begann er in Genua als Stadtplaner zu arbeiten. Seine wichtigsten Bauten sind das Hauptgebäude der Universität Genua (1634 bis 1638), mehrere Villen in der Via Balbi ab 1606 und die Villa Durazzo-Pallavicini.

Literatur[Bearbeiten]

  • Müller Bartolomeo Bianco e il barocco genovese, Rom 1968
  • Seemanns Lexikon der Kunst, Leipzig 2004, ISBN 3-86502-084-4