Barwani (Staat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge von Barwani
Briefmarke von Barwani (1921)

Barwani war einer der Fürstenstaaten der Central India Agency von Britisch-Indien. Er wurde im 11. Jahrhundert von Sisodia-Rajputen aus Mewar/Udaipur gegründet. Um 1650 wurde Barwani Hauptstadt des Fürstentums. Nach Gebietsverlusten in den Marathenkriegen wurde Barwani britisches Protektorat (bis 1947). Der letzte Herrscher Devi Singh (1930–56) wurde zum Maharana erhoben. Das Land hatte eine Fläche von 3051 km² und 76.136 Einwohner (1901). Barwani vollzog am 15. Juni 1948 den Anschluss an Indien und trat am 16. Juni der Fürstenunion Madhya Bharat bei. Am 1. November 1956 wurden alle Fürstenstaaten der Union aufgelöst und dem Bundesstaat Madhya Pradesh einverleibt.

Barwani hatte 1921–48 eine Staatspost mit eigenen Briefmarken.

Literatur[Bearbeiten]

  • Barton, William: The princes of India, Delhi 1983
  • Andreas Birken: Philatelic Atlas of British India, CD-ROM, Hamburg 2004
  • Malleson, G. B.: An historical sketch of the native states of India, London 1875, Reprint Delhi 1984
  • Roberts, P. E.: Historical Geography of India, 2 Bde., 1938, Reprint Jaipur 1995
  • Schwartzberg, Joseph E., Hrsg.: A historical atlas of South Asia, 2. A., New York/Oxford 1992, ISBN 0-19-506869-6

Weblinks[Bearbeiten]