BasCelik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

BasCelik, auch Bash Tchelik transkribiert (serbisch für „Echter Stahl“), ist der bedeutende Schurke seiner eigenen eponymen Geschichte, ähnlich der „Kristallkugel“ der Gebrüder Grimm (Aarne-Thompson-Index 552A), wo er seine Seele in einem kristallenen Berg, in einem Ei, einem Vogel und einem Fuchs versteckt. Er entführt die Frau des Helden der Geschichte und zwingt sie, als seine Sklavin zu arbeiten.

BasCelik war ein alter Mann, der an eine Mauer gekettet wurde; als der Held aber seine Bitte nach Wasser erfüllte, wurde er extrem mächtig, riss seine Ketten aus der Mauer und entfaltete riesige Flügel. Er floh sofort und nahm die Frau des Helden gefangen, da sie die Tochter des Königs war, der ihn gefangen gehalten hatte. Der Gemahl war nur dank der Gunst seiner Schwager, der Tierkönige, im Stande, BasCelik zu besiegen.

Tatsächlich ist Bash-Chelik ein türkisches Wort und bedeutet „Eisen-Kopf“. Bash-Chelik ist auch der Name des ersten serbischen Brettspiels, basierend auf dem gleichen Volksmärchen sowie slawischer Mythologie.

Trivia[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]