Bas van den Brink

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bas van den Brink

Van den Brink im Trikot von Gold Coast United (2010)

Spielerinformationen
Voller Name Sebastiaan van den Brink
Geburtstag 11. September 1982
Geburtsort AmsterdamNiederlande
Größe 188 cm
Position Innenverteidigung
Vereine in der Jugend
HSV De Zuidvogels
FC Utrecht
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2004
2005–2007
2007–2009
2009–2011
2011
2011–2013
2013–
FC Utrecht
FC Emmen
FC Omniworld
Gold Coast United
Busan I'Park
Perth Glory
VV IJsselmeervogels
14 (1)
64 (0)
39 (0)
51 (4)
2 (0)
42 (1)
2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 17. Januar 2014

Sebastiaan „Bas“ van den Brink (* 11. September 1982 in Amsterdam) ist ein niederländischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Van den Brink spielte auf Jugendebene in Huizen für HSV De Zuidvogels bevor er in die Jugendabteilung des FC Utrecht wechselte. 2003 gab er gegen den PSV Eindhoven bei der 1:3-Niederlage um die Johan-Cruyff-Schaal sein Pflichtspieldebüt für das Profiteam Utrechts und kam im weiteren Saisonverlauf zu 14 Einsätzen in der Eredivisie. Nachdem er in der Hinserie der Saison 2004/05 bei Utrecht nicht mehr berücksichtigt wurde, setzte er ab Januar 2005 seine Karriere in der zweithöchsten niederländischen Spielklasse beim FC Emmen fort, 2007 wechselte er zum Ligakonkurrenten FC Omniworld.

2009 erhielt er ein Angebot aus der australischen A-League vom neu geschaffenen Expansion Team Gold Coast United, das er schließlich annahm.[1]

Nach zwei überzeugenden Spielzeiten für Gold Coast wechselte er im Frühjahr 2011 nach Südkorea in die finanzkräftigere K-League zu Busan I'Park, sein dortiges Gastspiel war allerdings nur von kurzer Dauer und bereits im April 2011 wurde sein Vertrag wieder aufgelöst. Van den Brink kehrte daraufhin in die A-League zurück und unterschrieb einen Vertrag bei Perth Glory.[2] Im Januar 2013 löste er seinen Vertrag mit Perth vorzeitig auf[3] um zum indischen Erstligisten Churchill Brothers SC zu wechseln, ein Vertrag kam allerdings nicht zustande.[4] Daraufhin kehrte van den Brink in die Niederlande zurück und spielt seit Saisonbeginn 2013/14 für den Drittligisten VV IJsselmeervogels aus Spakenburg.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. au.fourfourtwo.com: United Touch Of Dutch Arrives (3. Juni 2009)
  2. au.fourfourtwo.com: Glory Finalise van den Brink Deal (7. Juni 2011)
  3. perthnow.com.au: Perth Glory releases defender Bas van den Brink from final months of contract (28. Jan. 2013)
  4. au.fourfourtwo.com: Bas van den Brink: I want to come back... (14. Feb. 2013)
  5. transfermarkt.de: Bas van den Brink, abgerufen 27. September 2013