Basalkörper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Basalkörper ist der Raum, der noch vollständig von der Geißel eines Einzellers (z. B. Euglena) ausgefüllt wird und dient als Austrittspunkt für diese. Er dient als Verankerungsstelle einer Cilie oder Geißel.

Der Basalkörper ist ähnlich wie ein eukaryotisches Zentriol gebaut und fungiert als MTOC (microtubule organizing center). Daher ist er zusammen mit axonemalem Dynein für den Geißel-/Cilienschlag verantwortlich.