Bashkirian Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bashkirian Airlines
Bashkirian Airlines Tu-154M
IATA-Code: V9
ICAO-Code: BTC
Rufzeichen: Bashkirian
Gründung:
Betrieb eingestellt: 2007
Sitz: Ufa, Baschkortostan
Flottenstärke: 12
Ziele: Nationale und europäische Ziele
Bashkirian Airlines hat den Betrieb 2007 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Die Bashkirian Airlines (kurz: Bal) war eine russische Fluggesellschaft mit Sitz in Ufa.

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich wurde Bashkirian Airlines als Schwestergesellschaft von Aeroflot gegründet. Die Fluggesellschaft führte Inlandsflüge zwischen Moskau, Nadym, Nischnewartowsk, Nowy Urengoi, Sankt Petersburg, Surgut und Ufa durch. Internationale Ziele waren Baku, Duschanbe, Hurghada, Istanbul und Jerewan. Im Jahr 2006 entzog die russische Flugsicherheitsbehörde FTOA der Airline die Fluglizenz und stellte sie erst nach Sicherheitsüberholungen an den Maschinen wieder her. Im Mai 2007 meldete Bashkirian Airlines dann jedoch Insolvenz an und stellte den Flugbetrieb ein.[1] Vor dem Konkurs waren 1513 Mitarbeiter angestellt.

Flotte[Bearbeiten]

Zuletzt operierte Bashkirian Airlines mit folgender Flotte:[2]

Des Weiteren sind zehn Flugzeuge stillgelegt:[2]

Zwischenfälle[Bearbeiten]

Bashkirian Airlines stand 2002 mit dem Flug 2937 im öffentlichen Interesse, als im deutschen Luftraum über Überlingen am Bodensee eine Tupolew Tu-154M der Fluggesellschaft mit einer Boeing 757-200 der DHL kollidierte. Dabei kamen 71 Menschen ums Leben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BAL Bashkirian Airlines - ch-aviation.ch (5. Juni 2009)
  2. a b aerotransport.org: Flotte der Bashkirian Airlines 11. März 2008

Siehe auch[Bearbeiten]