Basilica of St. Michael the Archangel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Basilica of St. Michael the Archangel

Die Basilica of St. Michael the Archangel (eng.:Minor Basilica of St. Michael the Archangel ) ist eine Basilica minor der Römisch-katholischen Kirche im Bistum Lucena auf den Philippinen. Sie steht an der General Luna Street in Tayabas City.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Kirchenbau in Tayabas entstand 1585, er wurde dem Erzengel Michael geweiht und aus Holz, mit einem Dach aus Nipapalmblättern, errichtet. Nach Beschädigungen und Rekonstruktion 1590 beschloss man im Jahr 1600 den Bau einer Kirche aus Stein. Diese wurde beim großen Erdbeben von 1743 zerstört und einige Jahre später größer als zuvor in der heutigen Gestalt wiederaufgebaut. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde sie mit der ersten Kirchturmuhr in Asien versehen. Sie hat einen Durchmesser von ca. 1,50 Metern, ihre Gewichte sind 70 Kilogramm schwer. Die ursprünglich aus Dachpfannen erstellte Dachkonstruktion wurde 1894 durch eine widerstandsfähigere Unterkonstruktion aus Metall verstärkt. Seit dem Jahr 2000 werden aufwändige Restaurierungsarbeiten in der Kirche durchgeführt, deren Fortschritte regelmäßig im Internet veröffentlicht werden.

Papst Johannes Paul II. verlieh ihr am 21. Januar 1989 den Titel einer Basilica minor.

Bedeutung der Kirche[Bearbeiten]

Die Basilica of St. Michael the Archangel ist eines der ältesten Kirchengebäude auf dem Territorium der Philippinen. Sie wurde im Baustil des Rokoko aus Backstein errichtet und mit Korallenstein verkleidet. Sie gehört zu den bekanntesten Kirchen der Philippinen, heiratswillige Pärchen müssen sich auf einer Warteliste eintragen, um in dieser Kirche getraut zu werden.

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Andere bedeutende Kirchen auf den Philippinen

Weblinks[Bearbeiten]

14.026111111111121.59472222222Koordinaten: 14° 1′ 34″ N, 121° 35′ 41″ O