Basketball-Amerikameisterschaft 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Campeonato FIBA Americas 2011
englisch The 2011 FIBA Americas Championship
15. Basketball-Amerikameisterschaft
Logo FIBA Americas 2011.png
Anzahl Nationen 10 (von 44 Bewerbern)
FIBA Amerikameister ArgentinienArgentinien Argentinien (2. Titel)
Austragungsort ArgentinienArgentinien Mar del Plata
Eröffnungsspiel 30. August 2011
Endspiel 11. September 2011
Meiste Korbpunkte ArgentinienArgentinien Luis Scola (Ø 21,4)
Wertvollster Spieler ArgentinienArgentinien Luis Scola

Die Basketball-Amerikameisterschaft 2011 (offiziell: Campeonato FIBA Americas 2011 (englisch The FIBA Americas Championship 2011)) ist die 15. Auflage dieses Turniers und fand vom 30. August bis zum 11. September 2011 im argentinischen Mar del Plata statt. Bei dem Turnier ging es neben der Kontinentalmeisterschaft für nationale Auswahlmannschaften der Herren des Kontinentalverbands FIBA Amerika gleichzeitig um die Qualifikation für das Basketballturnier bei den Olympischen Spielen 2012. Von den zehn teilnehmenden Mannschaften qualifizierten sich die zwei Finalisten direkt für die Olympischen Spiele. Die drei nächstplatzierten Mannschaften der Zwischenrunde durften am in 2012 folgenden Qualifikationsturnier für den olympische Basketballwettbewerb teilnehmen. Da Weltmeister Vereinigte Staaten bereits direkt für die Olympischen Spiele qualifiziert war, verzichtete man auf eine Teilnahme an den Kontinentalmeisterschaften. Die Spiele wurden ausschließlich im Polideportivo Islas Malvinas ausgetragen.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Regionale Qualifikation nach den Subzonen des Kontinentalverbands. Für den bereits automatisch qualifizierten Gastgeber Argentinien rückte Venezuela als viertplatzierte Mannschaft des Campeonato Sudamericano 2010 nach. Durch den Verzicht der Vereinigten Staaten wurde auch Panama als fünftplatzierte Mannschaft des Campeonato Sudamericano 2010 eingeladen.

Nordamerika[Bearbeiten]

Zentralamerika & Karibik[Bearbeiten]

  • Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico (Sieger Centrobasket 2010)
  • Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik (Finalist Centrobasket 2010)
  • PanamaPanama Panama (Bronzemedaille Centrobasket 2010)
  • KubaKuba Kuba (Halbfinalist Centrobasket 2010)

Südamerika[Bearbeiten]

  • BrasilienBrasilien Brasilien (Titelverteidiger & Sieger Campeonato Sudamericano 2010)
  • ArgentinienArgentinien Argentinien (Gastgeber & Finalist Campeonato Sudamericano 2010)
  • UruguayUruguay Uruguay (Bronzemedaille Campeonato Sudamericano 2010)
  • VenezuelaVenezuela Venezuela (Halbfinalist Campeonato Sudamericano 2008, Nachrücker für den bereits qualifizierten Gastgeber)
  • Paraguay 1990Paraguay Paraguay (Fünfter Campeonato Sudamericano 2010, Nachrücker für die Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigten Staaten)

Modus[Bearbeiten]

Beim Turnier wurde eine Vorrunde in zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften als Rundenturnier ausgetragen. Die beiden am schlechtesten platzierten Mannschaften der Vorrunde schieden anschließend aus dem Turnier aus, während die anderen Mannschaften unter Mitnahme ihrer Vorrundenergebnisse eine Zwischenrunde als Fortführung des Rundenturniers gegen die besten vier Mannschaften der anderen Vorrundengruppe ausspielten. Die fünfplatzierte Mannschaft dieser Zwischenrunde war teilnahmeberechtigt am Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2012, während die vier Halbfinalisten im K.-o.-System die beiden direkten Qualifikationsplätze sowie die Medaillen dieses Turniers ausspielten.

Vorrunde[Bearbeiten]

Die Spiele der Vorrunde fand zwischen dem 30. August und dem 3. September 2011 statt.

Gruppe A[Bearbeiten]

Nation Sp S N P+ P-
1. Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik 4 3 1 333 296
2. BrasilienBrasilien Brasilien 4 3 1 328 302
3. VenezuelaVenezuela Venezuela 4 2 2 381 351
4. KanadaKanada Kanada 4 2 2 312 306
5. KubaKuba Kuba 4 0 4 274 373
  DomRep Brasilien Venezuela Kanada Kuba
Dominikanische Republik * 79:74 92:89 72:73 90:60
Brasilien 74:79 * 92:83 69:57 93:83
Venezuela 89:92 83:92 * 103:98 n.V. 106:69
Kanada 73:72 57:69 98:103 n.V. * 84:62
Kuba 60:90 83:93 69:106 63:80 *

Gruppe B[Bearbeiten]

Nation Sp S N P+ P-
1. ArgentinienArgentinien Argentinien 4 4 0 341 248
2. Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 4 3 1 348 266
3. UruguayUruguay Uruguay 4 2 2 271 287
4. PanamaPanama Panama 4 1 3 287 352
5. Paraguay 1990Paraguay Paraguay 4 0 4 259 353
  Argentinien Puerto Rico Uruguay Panama Paraguay
Argentinien * 81:74 86:51 90:71 84:52
Puerto Rico 74:81 * 74:64 99:66 101:55
Uruguay 51:86 64:74 * 77:61 79:66
Panama 71:90 66:99 61:77 * 89:86
Paraguay 52:84 55:101 66:79 86:89 *

Zwischenrunde[Bearbeiten]

Die Spiele der Zwischenrunde, in der die Halbfinalisten und ein weiterer Teilnehmer für das Qualifikationsturnier der Olympischen Spiele ermittelt wurde, fanden zwischen dem fünften und achten September 2011 statt. Die mitgenommenen Ergebnisse der Vorrunde sind kursiv gekennzeichnet.

Nation Sp S N P+ P-
1. BrasilienBrasilien Brasilien 7 6 1 585 493
2. ArgentinienArgentinien Argentinien 7 6 1 602 473
3. Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 7 5 2 571 523
4. Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominik. Republik 7 4 3 539 543
5. VenezuelaVenezuela Venezuela 7 3 4 652 641
6. KanadaKanada Kanada 7 2 5 514 561
7. UruguayUruguay Uruguay 7 1 6 482 560
8. PanamaPanama Panama 7 1 6 496 647
  Brasilien Argentinien Pto. Rico DomRep Venezuela Kanada Uruguay Panama
Brasilien * 73:71 94:72 74:79 92:83 69:57 93:66 90:65
Argentinien 71:73 * 81:74 84:58 111:93 79:53 86:51 90:71
Puerto Rico 72:94 74:81 * 79:62 94:82 79:74 74:64 99:66
Dominik. Republik 79:74 58:84 62:79 * 92:89 72:73 84:76 92:68
Venezuela 83:92 93:111 82:94 89:92 * 103:98 92:80 110:74
Kanada 57:69 53:79 74:79 73:72 98:103 * 70:68 89:91
Uruguay 66:93 51:86 64:74 76:84 80:92 68:70 * 77:61
Panama 65:90 71:90 66:99 68:92 74:110 91:89 61:77 *

Endrunde[Bearbeiten]

Die Sieger der Halbfinalspiele am 10. September 2011 waren direkt qualifiziert für den Basketballwettbewerb der Olympischen Spiele 2012 in London.

  Halbfinale     Finale
                 
  10. September
  1  BrasilienBrasilien Brasilien 83  
  4  Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik 76     11. September
      1  BrasilienBrasilien Brasilien 75
  10. September     2  ArgentinienArgentinien Argentinien 80
  2  ArgentinienArgentinien Argentinien 81      
  3  Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 79      
  Spiel um Platz 3
  11. September
  3  Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 89
  4  Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominik. Republik 103

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]