Basketball-Weltmeisterschaft 1986

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vorrunde, Individuelle Auszeichnungen --Hoenk (Diskussion) 14:25, 29. Sep. 2013 (CEST)

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

FIBA World Championship 1986
10. Basketball-Weltmeisterschaft
Anzahl Nationen 24
Weltmeister Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (2. Titel)
Austragungsort SpanienSpanien Spanien
Eröffnungsspiel 5. Juli 1986
Endspiel 19. Juli 1986

Die 10. Basketball-Weltmeisterschaft fand vom 5. Juli bis 19. Juli 1986 in Spanien statt. Die 24 Mannschaften spielten in Barcelona, Ferrol, Madrid, Málaga, Oviedo, Saragossa und Teneriffa.

Qualifikationsrunde 1[Bearbeiten]

In der 1. Qualifikationsrunde spielte die Gruppe A in Saragossa, Gruppe B in Ferrol, Gruppe C in Málaga und Gruppe D auf Teneriffa.

Qualifikationsrunde 2[Bearbeiten]

Gruppe E – Barcelona[Bearbeiten]

Team Pts G P PF PC Dif
1. SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 10 5 0 546 441 +105
2. Brasilien 1968Brasilien Brasilien 9 4 1 491 435 +56
3. SpanienSpanien Spanien 8 3 2 414 402 +12
4. IsraelIsrael Israel 7 2 3 422 405 +17
5. KubaKuba Kuba 6 1 4 399 460 -61
6. GriechenlandGriechenland Griechenland 5 0 5 419 459 -40

Gruppe F – Oviedo[Bearbeiten]

Team Pts G P PF PC Dif
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 9 4 1 409 349 +69
2. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 9 4 1 438 375 +63
3. ItalienItalien Italien 9 4 1 405 431 -26
4. KanadaKanada Kanada 7 2 3 422 412 +10
5. ArgentinienArgentinien Argentinien 7 1 4 391 411 -20
6. China VolksrepublikChina Volksrepublik China 5 0 5 411 503 -92

Finalrunden - Madrid[Bearbeiten]

Klassifikationsrunde[Bearbeiten]

SpanienSpanien Spanien 100 – 80 KanadaKanada Kanada
ItalienItalien Italien 100 – 78 IsraelIsrael Israel
GriechenlandGriechenland Griechenland 102 – 88 ArgentinienArgentinien Argentinien
China VolksrepublikChina Volksrepublik China 78 – 78 KubaKuba Kuba
Plätze 9 + 10
KubaKuba Kuba 85 – 81 ArgentinienArgentinien Argentinien
Plätze 7 + 8
IsraelIsrael Israel 97 – 84 KanadaKanada Kanada
Plätze 5 + 6
SpanienSpanien Spanien 87 – 69 ItalienItalien Italien

Halbfinale[Bearbeiten]

SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 91 – 90 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 96 – 80 Brasilien 1968Brasilien Brasilien

Plätze 3 + 4[Bearbeiten]

Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 117 – 91 Brasilien 1968Brasilien Brasilien

Finale[Bearbeiten]

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 87 – 85 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion

Endstände[Bearbeiten]

  1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
  2. SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
  3. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
  4. Brasilien 1968Brasilien Brasilien
  5. SpanienSpanien Spanien
  6. ItalienItalien Italien
  7. IsraelIsrael Israel
  8. KanadaKanada Kanada
  9. China VolksrepublikChina Volksrepublik China
  10. GriechenlandGriechenland Griechenland
  11. KubaKuba Kuba
  12. ArgentinienArgentinien Argentinien

Weitere Teilnehmer:

Erstmals qualifizieren sich die Herren für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft, die mit 24 Nationen vom 5. bis 20. Juli in Spanien stattfindet. Die deutsche Mannschaft spielt in der Vorrundengruppe Málaga, gewinnt gegen China 81:80 und gegen die Elfenbeinküste 88:70, verliert gegen Puerto Rico 69:81, gegen Italien 76:85 und gegen die USA 68:81. Durch das schlechtere Korbverhältnis scheidet das deutsche Team aus.