Bastianpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bastianpreis oder Bastian-Preis ist der jährliche Preis der norwegischen Übersetzervereinigung für herausragende Übersetzungen ins Norwegische im Bereich der Belletristik.

Der Bastianpreis wurde 1951 eingerichtet, seit 1984 gibt es ebenso einen Preis für übersetzte Kinder- und Jugendliteratur. Die Prämie des Preises besteht aus einer Statue eines kleinen Pferds, die vom norwegischen Bildhauer Ørnulf Bast geschaffen wurde. Daraus leitet sich auch der Name der Statue ab: «Bastian». Zudem werden 50.000 norwegische Kronen vergeben[1].

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vgl.: http://www.oversetterforeningen.no/index.php?name=Priser_og_utmerkelser/Bastianprisen.html