Bathos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Bathos (Begriffsklärung) aufgeführt.

Das Báthos (griechisches Neutrum βάθος, „Tiefe“) steht im übertragenen Sinne für Niedrigkeit und Gesunkenheit. Der Begriff wird insbesondere in der Literaturwissenschaft verwendet.

In der Literatur ist ein Bathos die Gegenüberstellung eines höheren Wertes mit einem niedrigeren. Er trägt zur freiwilligen oder unfreiwilligen Komik eines Textes oder einer Rede bei.

Beispiel:

„Die Explosion zerstörte alle Häuser auf der anderen Straßenseite und meinen Briefkasten.“

Immanuel Kant verwendet das Wort Bathos in den Prolegomena (1783) ironisch. Er distanziert sich von den metaphysisch-großen Männern und weist sich seinen Platz in den Niederungen der Erfahrung zu:

Hohe Türme und die ihnen ähnlichen metaphysisch-großen Männer, um welche gemeiniglich viel Wind ist, sind nicht vor [!] mich. Mein Platz ist das fruchtbare Bathos der Erfahrung.

Siehe auch[Bearbeiten]