Battlezone II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Battlezone II: Combat Commander
Entwickler Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pandemic Studios
Publisher Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Activision
Erstveröffent-
lichung
1999
Plattform PC (Windows)
Genre Mix aus Echtzeit-Strategiespiel und First-Person-Shooter
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Tastatur, Maus
Medium CD-ROM
Sprache Deutsch
Aktuelle Version 1.3.6.5 (2014)
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben

Battlezone II ist ein 1999 von dem US-amerikanischen Entwicklerstudio Pandemic Studios entwickeltes PC-Spiel.

Spielbeschreibung[Bearbeiten]

Battlezone II stellt einen bis zum heutigen Tag unüblichen Genre-Mix aus First-Person-Shooter und Aufbau-Strategiespiel dar.

Der Spieler bekämpft im Verlauf des Spiels auf unterschiedlichen Planeten eine unbekannte außerirdische Rasse. Dabei agiert er kurzzeitig zu Fuß, meistens jedoch findet er sich an Bord eines der vielen wählbaren Schwebepanzer, Mech-Roboter oder Service-Fahrzeuge wieder. Er kann sowohl eigene Einheiten befehligen als auch feindliche Schiffe übernehmen. Die Missionen bestehen u.a. aus Basisbau und -verteidigung sowie Angriffs- bzw. Rettungsaktionen. Die abwechslungsreichen Planetenoberflächen sowie eine Vielzahl an unterschiedlichen Schiffen, Waffenkonfigurationen und Missionszielen tragen einen wichtigen Teil zum Spielspaß bei.

Rezeption[Bearbeiten]

Trotz guter Kritiken in der Fachpresse[1], die die hohe Grafikqualität, den Abwechslungsreichtum des Spiels sowie die Vielzahl an Innovationen lobten, blieb dem Spiel, ebenso wie dem Vorgänger Battlezone, der vorausgesagte Erfolg verwehrt.

Entwicklungsgeschichte[Bearbeiten]

Der Vorgänger Battlezone erschien Anfang 1998 bei Activision. Das US-amerikanische Entwicklerstudio Pandemic Studios entwickelte dann 1999 Battlezone II als Nachfolger, welcher wieder von Activision veröffentlicht wurde.

Battlezone II wurde so entwickelt, dass es die Integration von der Nutzergemeinde erstellter Erweiterungen, sogenannter Mods, ermöglicht. Carey Chico, Art Director von Battlezone II gab als Grund dafür an, "Well, the goal of all our effort was to provide for a strong mod community to keep the game going. Seems like it's working."[2] Jedoch sind alle diese Erweiterungen "inoffiziell", d.h. sie werden nicht von Hersteller Pandemic Studios vertrieben, sondern auf verschiedenen Community-Seiten zum freien Download angeboten. Zu den bekanntesten und zugleich umfangreichsten Erweiterungen gehören Forgotten Enemies und Fleshstorm, beide beinhalten eine Fortsetzung der Originalgeschichte und enthalten eine Vielzahl von Neuerungen, wie z.B. neue Planetenoberflächen und weitere außerirdische Rassen.

Support[Bearbeiten]

Nach dem Ende des offiziellen Supports übernahmen zwei Pandemic Angestellte in ihrer Freizeit den Support und produzieren bis heute Inoffizielle Patches.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Review auf ign.com (englisch)
  2. Battlezone Magazine Volume 1 Issue#5, p. 3 (online copy; PDF; 4,2 MB)
  3. : Battlezone. In: Atomic. Nr. 129, Oktober 2011, S. 98. „Just a few weeks ago a mega patch was released for Battlezone 2 by dedicated fans“