Bayerland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bayerland-J.A.P. aus dem Jahre 1927

Bayerland war ein deutscher Motorradhersteller, der von 1924 bis 1930 in München bestand.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde von Ing. Anton Baierlein gegründet und produzierte Motorräder, die zumeist mit Einbaumotoren des englischen Herstellers J.A.P. mit Hubräumen von 250 bis 500 cm³ ausgestattet waren.

Neben der Serienproduktion baute Bayerland auch Rennmaschinen. Besonders erfolgreich war ein Modell, das mit einem 990-cm³-V2-J.A.P.-Motor ausgerüstet war. Der Mühldorfer Bahnrennfahrer Josef „Sepp“ Giggenbach gewann damit unter anderem 1927 auf dem Nürburgring den Großen Preis von Deutschland in der 1000-cm³-Klasse und krönte sich damit, da das Rennen in diesem Jahr der Lauf um die Motorrad-Europameisterschaft war, zum Europameister.[1][2] Er fuhr das Rennen über 18 Runden auf der Gesamtstrecke (Nord- und Südschleife) bzw. 509,4 km in 5:58:36,4 Stunden, was einem Durchschnitt von 85,52 km/h entspricht. Zweiter wurde Werner Huth auf Harley-Davidson mit einem Rückstand von fast 16 Minuten.[3] Von zwölf gestarteten Maschinen fuhren sechs das Rennen bis zum Ende.[4] Zwei Jahre später siegte Giggenbach in der großen Klasse auch beim Schleizer Dreiecksrennen. [5]

1930 kam bedingt durch die Weltwirtschaftskrise das Aus für Bayerland.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVincent Glon: L'Histoire de la course moto – Palmarès des Championnats d'Europe (1924–1937 et 1947–1948). racingmemo.free.fr, abgerufen am 21. April 2010 (französisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVincent Glon: L'Histoire de la course moto; 5ème partie: Les Grand Prix d'Europe. (1924–1937); 1927. racingmemo.free, abgerufen am 21. April 2010 (französisch).
  3. Thora Hornung: 50 Jahre Nürburgring – Kurvenlabyrinth für Könner. Görres-Verlag, Koblenz 1977.
  4. Website Harleysons, aufgerufen am 8. Juli 2011.
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVincent Glon: Schleizer-Dreieck-Rennen - Schleiz (Allemagne). racingmemo.free.fr, abgerufen am 7. Juli 2011 (französisch).