Bayern (F 217)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge
Bayern (F 217)
Brandenburg-Klasse
Fregatte Bayern im Jahr 2008 in der Ostsee
Fregatte Bayern im Jahr 2008 in der Ostsee
Übersicht
Bauwerft

Thyssen Nordseewerke GmbH, Emden

Kiellegung 16. Dezember 1993
Stapellauf 30. Juni 1994
Namensgeber Freistaat Bayern
Indienststellung 15. Juni 1996
Heimathafen Wilhelmshaven
Technische Daten
Siehe: Fregatte F123
Rufzeichen / Kennung

DRAJ / F 217

Unterstellung

2. Fregattengeschwader

Ärmelaufnäher der Fregatte Bayern, Hauptabschnitt 300 Schiffselektronik

Die Bayern ist eine Fregatte der Deutschen Marine vom Typ F123, auch Brandenburg-Klasse. Sie ist die dritte Einheit dieser Klasse und nach dem Freistaat Bayern benannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 28. Juni 1989 erfolgte die Vergabe des Bauauftrages für die spätere Fregatte Bayern an die Thyssen Nordseewerke GmbH in Emden und am 16. Dezember 1993 die Kiellegung im Hallendock der Thyssen Nordseewerke. Am 30. Juni 1994 hielt der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber die Taufrede für die Bayern. Die Schiffstaufe selbst nahm seine Frau Karin Stoiber vor.

Vom 15. Januar bis 1. März 1996 erfolgte der notwendige Funktionsnachweis und die Erprobung des Schiffes im Hafen und auf See. Die Indienststellung war am 15. Juni 1996. Die Fregatte Bayern unterstand bis zum Januar 2006 dem 6. Fregattengeschwader in Wilhelmshaven, danach wurde sie dem 2. Fregattengeschwader in Wilhelmshaven zugeordnet.

Technische Daten[Bearbeiten]

  • Länge: 138,85 m
  • Breite: 16,70 m
  • Tiefgang: 6,20 m
  • Einsatzverdrängung: 4.500 t
  • Antriebsart: 2 Gasturbinen mit je 19.000 kW, 2 Antriebsdieselmotoren mit je 3.820 kW
  • Höchstgeschwindigkeit: Gasturbine 30 kn, Antriebsdieselmotor 21 kn
  • Seedauer: 21 Tage, bei 18 kn, Radius 4.000 nm

Besatzung[Bearbeiten]

Kommandanten[Bearbeiten]

Nr. Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
1 Fregattenkapitän Thorsten Kähler 1. April 1995 9. Dezember 1997
2 Fregattenkapitän U. Zumkeller 9. Dezember 1997 9. Juni 2000
3 Fregattenkapitän Norbert Schatz 9. Juni 2000 4. April 2003
4 Fregattenkapitän J. C. Kaack 4. April 2003 8. Juli 2004
5 Fregattenkapitän J. Klein 8. Juli 2004 27. April 2006
6 Fregattenkapitän N. Bäumel 27. April 2006 31. Mai 2007
7 Fregattenkapitän J. Schwarter 31. Mai 2007 28. Mai 2010
8 Fregattenkapitän A. Graf von Kielmansegg 28. Mai 2010 8. Mai 2012
9 Fregattenkapitän Y. Lohse 8. Mai 2012 4. März 2014
10 Fregattenkapitän F. Fähnrich [1] 4. März 2014

Patenschaften[Bearbeiten]

Der Freistaat Bayern hat mit dem Tag der Schiffstaufe, dem 30. Juni 1994, die Patenschaft über die Fregatte Bayern übernommen.

Die Fregatte Bayern unterhält seit 1996 eine Patenschaft zum ersten deutschen SOS-Kinderdorf in Dießen am Ammersee. Die Anregung zu dieser Patenschaft geht auf Karin Stoiber zurück, die Taufpatin der Fregatte Bayern ist.

Im Februar 2010 wurde die Patenschaft des Freistaats Bayern durch die Gründung des "Freundeskreis Fregatte Bayern e. V." erweitert.

Einsätze[Bearbeiten]

Die Bayern war seit ihrer Indienststellung an mehreren Auslandseinsätzen beteiligt, darunter 1999 die Operation Allied Force in der Adria.

  • Die Bayern lief am 18. Juli 2011 aus, um dann am 13. August die Führung über den europäischen Einsatzverband der Anti-Piraterie-Mission Operation Atalanta am Horn von Afrika zu übernehmen. Seit dem 22. Dezember sind Schiff und Besatzung wieder im Heimathafen.[2]
  • Einsatz im Rahmen der „Standing NATO Maritime Group2“. Ausgelaufen am 1. Juni 2012, Einsatz vom 15. Juli 2012 bis 2. Dezember 2012 (Einlaufen in Heimathafen), Teilnahme an Manövern und der Operation „Active Endeavour“ [3]

Literatur[Bearbeiten]

  • Informationsbroschüre 10 Jahre Fregatte Bayern, Verantwortlich für den Inhalt: Leutnant zur See Schmidt, Verlag Dietmar Fölbach, Koblenz

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: F217 Bayern – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wilhelmshavener Zeitung Online „Fregatte "Bayern": Neuer Kommandant heißt Frank Fähnrich“ vom 5. März 2014
  2. Fregatte BAYERN – Kurs auf Somalia (Version vom 9. August 2012 im Internet Archive)
  3. Presse- und Informationszentrum Marine: Zurück im Heimathafen - „Bayern“ hat Einsatz als NATO-Flaggschiff beendet. Bundeswehr, 3. Dezember 2012, abgerufen am 6. Mai 2014.