Be File System

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BFS
Hersteller Be Inc.
Vollständige Bezeichnung Be File System
Erstveröffentlichung 10. Mai 1997 (BeOS)
Partitionskennung 0xEB (MBR)
Technische Umsetzung
Verzeichnisse B+ Trees
Dateien I-Nodes
Defektblockliste I-Nodes
Maximalwerte
Anzahl aller Dateien Unbegrenzt
Länge des Dateinamens 255
Größe des Dateisystems 2 Exbibyte
Erlaubte Zeichen im Dateinamen Alle Unicode - Zeichen (außer "/")(UTF-8-kodiert)
Eigenschaften
Datumsangaben einer Datei POSIX
Unterstützende Betriebssysteme BeOS, SkyOS

Das Be File System (BFS; deutsch Be Dateisystem) ist ein von der Firma Be Incorporated für das Betriebssystem BeOS entwickeltes 64-Bit-Journaling-Dateisystem. Es ist in der Lage, Laufwerke mit einer Größe von bis zu 2 Exbibyte zu verwalten. Die maximale Dateinamenlänge liegt bei 255 Zeichen. Dabei ist die Geschwindigkeit des Dateisystems unabhängig von der Größe der verwalteten Daten. Dies wurde durch eine Datenbank-ähnliche Verwaltung des Dateisystems erreicht. Es unterstützt Metadaten und assoziative Dateiverwaltung.

Verwendung findet BFS heute in der Weiterentwicklung von BeOS, dem ZETA-Betriebssystem. Auch das Betriebssystem Haiku bietet mit OpenBFS eine Reimplementierung von BFS an, die in modifizierter Form auch von SkyOS genutzt wird und auch von Syllable bereitgestellt wird.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]