Be My Baby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Be My Baby
  UK 4
  US 2

Be My Baby ist der Titel eines Songs von The Ronettes aus dem Jahr 1963, der von Phil Spector, Jeff Barry und Ellie Greenwich geschrieben wurde.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Die Ronettes waren ein weibliches Trio aus New York mit einem starken Brooklyn-Akzent,[1] das im März 1963 von Phil Spector für sein Plattenlabel Philles Records unter Vertrag genommen wurde. Als Spector die Komposition Be My Baby von Barry/Greenwich erhielt, produzierte er sie mit den Ronettes als deren erste Single. Die Aufnahmesessions begannen ab dem 5. Juli 1963 in den Gold Star Studios in Hollywood. Es bedurfte vier Stunden intensiver Proben, bevor Toningenieur Larry Levine überhaupt mit Tonaufnahmen begann.[2] Spector hatte als Musikproduzent bei bisherigen Musikaufnahmen mit anderen Interpreten seines Labels immer starken Wert auf die Instrumentierung gelegt. Er bediente sich Mitgliedern von The Wrecking Crew, einer in wechselnder Zusammensetzung spielenden Gruppe von Studiomusikern. Er setzte vier Gitarristen (Billy Strange, Tommy Tedesco, Barney Kessel und Bill Pitman) ein, ebenso waren vier Keyboarder verpflichtet (Leon Russell, Larry Knechtel, Al De Lory und Don Randi). Carol Kaye und Ray Pohlman spielten Bass, und mit Hal Blaine und Earl Palmer waren zwei Schlagzeuger zugegen. Komplettiert um Kastagnetten und Maracas, ist der Song der erste, bei dem Spector auch eine vollständige Geigensektion einsetzte. 42 Takes in einer vierstündigen Session waren nötig, um Spector zufrieden zu stellen.

Die Überorchestrierung wurde durch Audio-Effekte wie Flanging und zahlreiche Overdubs untermauert, wodurch das wohl beste Produkt des Wall of Sound entstand. Spector ist nur deshalb als Mitkomponist erwähnt, weil seine umfassende Produktionsarbeit gewürdigt werden sollte; rechtlich war sein Komponistenanteil ein „Cut-in“. Die B-Seite Tedesco and Pitman erwähnt die Namen von zwei Gitarristen der Wrecking Crew, die bei den Aufnahmen mitwirkten.

Ronettes - Be My Baby

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Be My Baby / Tedesco and Pitman wurde am 15. August 1963 als Philles Records #116 veröffentlicht. Der Hit gelangte am 31. August 1963 in die amerikanischen Pop-Charts und verblieb für drei Wochen auf Rang 2. In Großbritannien wurde er auf Rang 4 notiert. Er verkaufte nach seiner Veröffentlichung alleine im Jahr 1963 mehr als 2 Millionen Platten.[3]

Der Titel erhielt einen BMI-Award. In der Liste des Rolling Stone der 500 besten Songs aller Zeiten erreichte das Lied Platz 22. Die Library of Congress nahm es in das United States National Recording Registry auf. 1987 wurde das Lied im Soundtrack zum Film Dirty Dancing verwendet.

Coverversionen[Bearbeiten]

Bei BMI sind 15 Coverversionen des Titels registriert. Die erfolgreichste Fassung stammt von Andy Kim vom November 1970 (US-Rang 17, Deutschland Platz 24). Im August 1986 wurde ein Teil von Be My Baby für Eddie Moneys Take Me Home Tonight adaptiert. Weitere Coverversionen folgten von Suzanne Doucet (Sei mein Baby, 1964), Bernhard Brink (Wo steht das geschrieben, 1972), Rachel Sweet (Album ...And Then He Kissed Me, erschienen November 1981), John Lennon (aufgenommen zwischen Oktober und Dezember 1973, veröffentlicht November 1998), Alyssa Milano (Oktober 1989), Linda Ronstadt (Juni 1996), The Bates (April 1998), Smokie (2001) oder Mutya Buena feat. Amy Winehouse und 3 Feet Smaller.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dave Marsh, The Heart of Rock & Soul, 1989, S. 22
  2. Mark Riobowski, He's A Rebel, 1989, S. 149
  3. Jack Doyle, ThePopHistoryDig, Be My Baby, Januar 2010