Beachrock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beachrock an der Küste von Réunion
Bestandteile von Beachrock

So genannter Beachrock (engl., dt. sinngemäß Strandfelsen) bildet sich an den Meeresküsten im tropischen bis subtropischen Klima aus Strandablagerungen durch eine Art schnelle Gesteinsbildung.[1]

Überblick[Bearbeiten]

Das Gestein kann verschiedenste Materialien umfassen; Bindemittel sind vor allem magnesiumreiche Carbonate wie Dolomit, Kalzit oder Aragonit. Die Bildung gerade im Küsten- und Strandbereich wird durch eine Übersättigung von CaCO3 durch starke Verdunstung (Scoffin, 1970), Zufluss von karbonatreichem Grundwasser im Strandbereich (Hanor, 1978) und in der Brackwasserzone sowie Niederschlag von Karbonatgestein durch mikrobiologische Aktivitäten gedeutet (Neumeier, 1999).

Die mögliche Deutung als Meeresspiegelindikator ist nicht einfach.[2] Es gibt sehr wenig fossilen Beachrock, was sich unter Anderem durch eine mögliche mehrmalige Umformung erklären lässt.

Trivia[Bearbeiten]

Regelmäßige, kissenartige Bildungen von Beachrock an der Biminiroad gaben Anlass zu Spekulationen über eine menschliche Herstellung ähnlich von Megalithen.[3]

Die Einbindung von gröberem Zivilisationsmüll (Plastikmüll wie auch Blechdosen) macht einzelne, sehr eigentümliche Beachrockvarianten zu Sammelobjekten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Neumeier U.: The role of microbial activity in early cementation of beachrocks (intertidal sediments). PhD Thesis, University of Geneva. In: Terre et Environment. Nr. 12, 1998.
  • Hanor J.S.: Precipitation of beachrock cements: mixing of marine and meteoric waters vs. CO2 degassing. In: Journal of Sedimentary Petrology. Nr. 48, 1978.
  • Scoffin T.P. & Stoddart D.R.: Beachrock and intertidal sediments, Chemical Sediments and Geomorphology. Academic Press, Inc., 1983.
  • Schmalz R.F.: Formation of beachrock at Eniwetok Atoll. Johns Hopkins Press, Baltimore 1971.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Autorenkollektiv: Lexikon der Geowissenschaften, Band I, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, Berlin 2000, ISBN 3-8274-0299-9, S. 205
  2. Beachrock as Sea-Level Indicator? Remarks from a Geomorphological Point of ViewDieter Kelletat, in Journal of Coastal Research 22(6):1558-1564. 2006 doi:10.2112/04-0328.1
  3. Vgl. E. Shinn: A Geologist’s Adventures with Bimini Beachrock and Atlantis True Believers, in: The Secptical Inquirer 28, 2004.