Beady Eye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beady Eye
Beady Eye in Berlin (2011)
Beady Eye in Berlin (2011)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Britpop, Alternative Rock
Gründung 2010
Website http://www.beadyeyemusic.com/
Aktuelle Besetzung
Gesang
Liam Gallagher
Gitarre
Andy Bell
Gitarre
Gem Archer
Schlagzeug
Chris Sharrock
Bass
Jay Mehler
Ehemalige Mitglieder
Bass
Jeff Wootton (2010–2013)

Beady Eye ist eine britische Rockband, die im Mai 2010 von vier der letzten fünf Mitglieder der Rockband Oasis gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Die beiden Brüder Liam und Noel Gallagher waren seit Gründung von Oasis 1991 als Streithähne bekannt. Im August 2009 kam es zum endgültigen Bruch, als beim Rock en Seine Festival in Frankreich ein Streit eskalierte und Noel die Band verließ.[1] Liam löste daraufhin Oasis auf,[2] kündigte allerdings auch an, dass die verbleibenden Mitglieder unter anderem Namen weitermachen würden. Im Mai 2010 vermeldete Liam, dass die Band Beady Eye heiße und mit dem Produzenten Steve Lillywhite im Studio sei. Andy Bell, der zuvor bei Oasis den Bass spielte, ist nun zusammen mit Gem Archer Gitarrist der Band.[3] Als Bassist fungierte zunächst Jeff Wootton, der bereits für Damon Albarn bei den Gorillaz als Live-Bassist tätig ist.[4]

Die erste Single Bring the Light erschien im November 2010 und erreichte Platz 61 der britischen Charts. Erste Konzerte in Deutschland fanden im März 2011 in Köln[5] sowie im Mai in Hamburg statt. In Österreich spielten sie am 18. August 2011 auf dem FM4 Frequency Festival, das von ca. 40.000 Menschen besucht wurde. Beady Eye waren 2011 für einen NME Award in der Kategorie „Beste neue Band“ nominiert.[6] Das erste Album der Band trägt den Titel Different Gear, Still Speeding und erschien in Europa am 25. Februar 2011. Am 12. August 2012 traten sie bei der Schlussfeier der Olympischen Sommerspiele 2012 in London auf. Am 10. Juni 2013 erschien das zweite Album BE.[7]

2013 verließ Jeff Wootton die Band und wurde durch den ehemaligen Kasabian-Gitarristen Jay Mehler ersetzt.[8]

Galerie[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[9]
Different Gear, Still Speeding
  DE 15 11.03.2011 (4 Wo.)
  AT 14 11.03.2011 (2 Wo.)
  CH 7 13.03.2011 (5 Wo.)
  UK 3 12.03.2011 (11 Wo.)
  US 31 19.03.2011 (1 Wo.)
BE
  DE 29 21.06.2013 (1 Wo.)
  AT 26 21.06.2013 (1 Wo.)
  CH 17 23.06.2013 (2 Wo.)
  UK 2 22.06.2013 (6 Wo.)
Singles[9]
Bring the Light
  UK 61 04.12.2010 (1 Wo.)
The Roller
  UK 31 05.02.2011 (4 Wo.)
Millionaire
  UK 71 14.05.2011 (1 Wo.)
The Beat Goes On
  UK 64 30.07.2011 (1 Wo.)

Alben[Bearbeiten]

  • 2011: Different Gear, Still Speeding
  • 2013: BE

Singles[Bearbeiten]

  • 2010: Bring the Light
  • 2011: Four Letter Word
  • 2011: The Roller
  • 2011: Millionaire
  • 2011: Across the Universe
  • 2011: The Beat Goes On
  • 2013: The Second Bite of the Apple
  • 2013: Shine a Light
  • 2013: Iz Rite / Soul Love

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „A STATEMENT FROM NOEL“ (Band-Webseite, englisch)
  2. http://www.laut.de/vorlaut/news/2009/10/08/23290/index.htm
  3. http://www.nme.com/news/oasis/48716
  4. http://www.vrankey.de/pop-rock-news/liam-gallagher-gorillaz-gitarrist-jeff-wootton-neuer-bassist/
  5. http://www.guardian.co.uk/music/2010/may/25/liam-gallagher-beady-eye-band
  6. NME Awards 2011 bei excite
  7. Liam Gallagher promises new Beady Eye Album. NME, abgerufen am 24. April 2013.
  8. Kasabian guitarist joins Liam Gallagher’s Beady Eye
  9. a b Chartquellen: DE AT CH UK US

Weblinks[Bearbeiten]