Beamer (LaTeX)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beamer ist eine Klasse des Textsatzprogramms LaTeX, mit der Präsentationen erstellt werden können.[1] Beamer wurde von Till Tantau entwickelt und erstmals 2003 auf dem CTAN-Netzwerk veröffentlicht.[2] Seit April 2010 wird das Paket von Vedran Miletić gepflegt.[3] Weiterhin lieferte Joseph Wright Beiträge zu dem Projekt. Der Name der Klasse ist vom verbreiteten deutschen Scheinanglizismus für einen Videoprojektor abgeleitet, der zum Vorführen einer Präsentation verwendet wird.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Beamer stellt dem Nutzer den Zugriff auf die Textsatzmöglichkeiten von LaTeX zur Verfügung, die auch für die Dokumentenerstellung für den Druck vorhanden sind. Insbesondere gilt dies für die Strukturierungs- und die Formelsatz-Möglichkeiten von LaTeX. Die übergeordnete Präsentationsstruktur kann in anschaulichen Fortschritts-Icons dargestellt werden. Formeln können direkt in die Präsentation eingebettet werden.[2]

Die Grundeinstellungen von Beamer sorgen automatisch für ein übersichtliches Layout. Zur optischen Gestaltung gibt es mehrere Präsentationsthemen, wobei auch Modifikationen und Eigenentwicklungen möglich sind.[4]

Von den derzeit verfügbaren Möglichkeiten, Präsentationen mit LaTeX zu erstellen, hat sich Beamer am weitesten durchgesetzt. Daneben gibt es insbesondere die Pakete Powerdot und Prosper.

Fertige Beamer-Präsentationen liegen als PDF vor. Zum Präsentieren wird der Vollbildmodus verwendet, der in vielen PDF-Anzeigeprogrammen vorhanden ist. Dadurch kann die Präsentation plattformübergreifend genutzt werden.

Aufgrund der abstrahierten Quelltextform ist es möglich, aus derselben LaTeX-Quelle mit wenigen Änderungen ein Handout zu erzeugen oder das grundlegende Layout zu ändern.

Beispiele[Bearbeiten]

Beispiel einer mit Beamer erzeugten Präsentation

Ein Beispiel für die Beamer-Klasse:

Beispiel einer modifizierten Latex-Beamer-Präsentation.
\documentclass{beamer}
\usetheme{Warsaw}  %% Themenwahl
 
\title{Präsentation}
\author{Max Mustermann}
\date{\today}
 
\begin{document}
\maketitle
\frame{\tableofcontents[currentsection]}
 
\section{Abschnitt 1}
\begin{frame} %%Eine Folie
  \frametitle{Ein Demotitel} %%Folientitel
  \begin{Definition} %%Definition
    Eine Definition
  \end{Definition}
\end{frame}
\end{document}

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Andrew Mertz, William Slough: Beamer by example In: TUGboat, Volume 26 (2005), Proceedings of the Practical TEX 2005 ConferenceNo. 1
  2. a b Till Tantau: User’s Guide to the Beamer Class. 2004.
  3. Till Tantau: New maintainer of Beamer: Vedran Mileti\'c. In: Projekt-Mailingliste. 26. April 2010. Abgerufen von gmane.org am 23. August 2011.
  4. Thomas Romeyke: Powerfolien. Präsentationen als PDF erstellen mit LaTeX/Beamer. In: c't 9/2007, Seite 190