Bear River (Utah)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bear River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
See im Quellgebiet des Bear River

See im Quellgebiet des Bear River

Daten
Gewässerkennzahl US1438485
Lage Wyoming, Idaho, Utah (USA)
Flusssystem Bear River
Zusammenfluss von Hayden Fork und Stillwater Fork in den Uinta Mountains
40° 52′ 2″ N, 110° 50′ 9″ W40.8671693-110.83572832594
Quellhöhe 2594 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Großer Salzsee41.458267-112.29022971281Koordinaten: 41° 27′ 30″ N, 112° 17′ 25″ W
41° 27′ 30″ N, 112° 17′ 25″ W41.458267-112.29022971281
Mündungshöhe 1281 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 1313 m
Länge 563 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Bear Lake Outlet, Little Bear River
Rechte Nebenflüsse Malad River
Durchflossene Stauseen Cutler Reservoir
Einzugsgebiet des Bear River

Einzugsgebiet des Bear River

Der Bear River (englisch für „Bärenfluss“) ist ein 563 km langer Fluss im Südwesten von Wyoming, Südosten von Idaho und Norden von Utah in den Vereinigten Staaten.

Das Gewässer ist der größte Zufluss des Großen Salzsees. Der Fluss entwässert das Gebirge östlich des Sees sowie das Farmland in den Tälern dazwischen und südwestlich der Snake River Plain.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Flusslauf gleicht einem umgekehrten großen U, das sich um das nördliche Ende der Wasatchkette legt. Der Bear River entspringt im Nordosten von Utah in mehreren kurzen Armen an der Nordflanke der bis zu 4100 m hohen Uinta Mountains im Süden des Summit Countys. Er fließt nach Norden und durchschneidet die südwestliche Ecke Wyomings bei Evanston. Anschließend schlängelt sich der Fluss auf seinem weiteren Weg nordwärts entlang der Staatsgrenze zwischen Utah und Wyoming. Er dreht dann nach Nordwesten ins Franklin County und fließt durch das Bear Lake Valley. Er passiert Montpelier, wo der kurze Bear Lake Outlet einfließt, der den Bear Lake entwässert. Bei Soda Springs am nördlichen Ende der Wasatchkette schwenkt der Bear River in einer Linkskurve abrupt nach Süden. Er fließt an Preston vorbei im breiten Cache Valley, das sich von Logan nordwärts erstreckt. Der Fluss kehrt südlich von Preston wieder nach Utah zurück und mäandriert an Cornish und Newton vorbei. Durch die Aufstauung bildet der Fluss das Cutler Reservoir, wo von Süden der Little Bear River einmündet. Vom westlichen Ende der Stausees durchfließt der Fluss südwärts das Bear River Valley und passiert Bear River City. Bevor sich der Bear River in das schlammige Flachwasser einer ausgedehnten Bucht an der Ostseite des Großen Salzsees ergießt, etwa 15 km südwestlich von Brigham City, mündet von Norden noch der Malad River ein.

Der Fluss wird in den fruchtbaren Tälern, die er in seinem Unterlauf in Idaho und Utah durchfließt, zur Bewässerung genutzt. Die letzten 15 km vor der Mündung in einem kleinen Flussdelta sind geschützt und bilden das Bear River Migratory Bird Refuge.

Geschichte[Bearbeiten]

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war das Flusstal von Schoschonen besiedelt. Fallensteller der Hudson’s Bay Company begannen ab 1812, das Gebiet zu erkunden. Sie kamen über den Snake River nach Süden. In den späten 1840er Jahren war das Tal Ziel für Pioniere der Mormonen. Am 29. Januar 1863 attackierten Truppen der United States Army ein Winterdorf der Schoschonen im Cache Valley und töteten viele seiner Einwohner. Dieses Massaker wurde als Gefecht am Bear River bekannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bear River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien