Bearded Collie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bearded Collie
Bearded Collie
FCI-Standard Nr. 271
Ursprung:

Großbritannien

Alternative Namen:

Highland Collie, Mountain Collie, Hairy Mou ed Collie

Widerristhöhe:

ideal Rüden 53–56 cm
Hündinnen 51–53 cm

Zuchtstandards:

FCI, AKC, ANKC, CKC, KC (UK), NZKC, UKC

Liste der Haushunde

Der Bearded Collie ist eine von der FCI anerkannte britische Hunderasse (FCI-Gruppe 1, Sektion 1, Standard Nr. 271).

Herkunft und Geschichtliches[Bearbeiten]

Wie alle Collies ist er ein Hütehund, dessen Ursprung im schottischen Hochland liegt, weshalb er auch heute noch von schottischen Farmern als Highland Collie bezeichnet wird. Für die in Schottland herrschenden Witterungsverhältnisse wurde ein robuster Hund mit dichtem Fell gebraucht und gezüchtet. So entstanden die Bearded (bärtigen) Collies, die mit jenen aus den tiefer gelegenen Gebieten Schottlands eng verwandt sind.

Im Gegensatz zum namensähnlichen Border Collie, der als normaler Schäferhund gebraucht wurde, wurde der Bearded Collie für komplexe Hüteaufgaben eingesetzt, wie z.B. eigenständiges Treiben von Rinderherden aus den Bergen und dem Auffinden und Zurückführen von verirrten Tieren. Heute wird er vor allem als Familienhund gezüchtet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Widerristhöhe beträgt beim Rüden 53–56 cm, bei der Hündin 51–53 cm, bei einem Gewicht von 18–22 kg (Hündin) und 23–28 kg (Rüde). Das Fell ist mittellang, harsch, glatt, mit weichem Unterfell, auch am Kopf. Die typischen Farben sind blau (grau), fawn (sandfarben), braun, schwarz, mit weißen Abzeichen (an den Pfoten, im Gesicht als Blesse, als Halskrause, an der Rutenspitze). Die Augen sollten im Farbton des Felles sein, nicht zu hell und auch nicht zu dunkel, weit auseinanderliegend und groß, sanft und liebevoll, aber nicht hervorstehend. Augenbrauen nach oben gewölbt und stehend nach vorne, dabei nicht so lang, dass die Augen verdeckt würden. Die Ohren sind mittelgroß und herabhängend. Bei Aufmerksamkeit heben sie sich im Ansatz bis zur Höhe des Schädels, aber nicht darüber hinaus und lassen so den Schädel breiter erscheinen. Die Rute, reichlich mit Haar bedeckt, ist niedrig angesetzt und so lang, dass der letzte Schwanzwirbel mindestens bis zum Sprunggelenk reicht.

Der Bearded Collie ist ein fröhlicher, ausgeglichener, leicht erziehbarer Hund. Der aufmerksame unternehmungslustige Ausdruck ist ein kennzeichnendes Merkmal der Rasse.

Wesen[Bearbeiten]

Im Rassestandard der FCI wird der Bearded Collie als aufmerksam, lebhaft, selbstsicher und aktiv beschrieben. Der ideale Bearded Collie ist dem Standard zufolge zuverlässig und ein intelligenter Arbeitshund, ohne Anzeichen von Nervosität oder Aggressivität.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rassestandard Nr. 271 der FCI: Bearded Collie (PDF-Dokument)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bearded Collie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Rassestandard Nr. 271 der FCI: Bearded Collie (PDF-Dokument)