Beatlemania Hamburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Museumslogo
Außenansicht des Museums

Beatlemania Hamburg war ein der britischen Rockband The Beatles gewidmetes Museum in Hamburg.

Es war als „Erlebnis-Ausstellung“ konzipiert und befand sich am Nobistor 10 im Stadtteil St. Pauli. In unmittelbarer Nähe liegen der Beatles-Platz und die Große Freiheit, in deren Clubs die Beatles Anfang der 1960er Jahre spielten und damit einen Meilenstein ihrer späteren Karriere legten.

Die Ausstellung, über deren Eingang ein Yellow Submarine an der Fassade angebracht wurde, ist am 29. Mai 2009 eröffnet worden. Das Museum erstreckte sich über fünf Etagen mit elf verschiedenen Themen-Räumen. Diese widmen sich mit Original-Exponaten, interaktiven Elementen, Fan-Devotionalien oder dem Nachbau der Straße Große Freiheit im Stil der 1960er Jahre den Beatles von deren Hamburger Zeit bis zu ihrer Auflösung.

Das privat betriebene Museum wurde wegen wirtschaftlichen Misserfolgs am 30. Juni 2012 geschlossen. Bis zur Ankündigung der Schließung hatten rund 150.000 Besucher die Ausstellung angesehen.[1] Die Exponate wurden den Sammlern und Leihgebern zurückgegeben.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beatles-Museum auf der Reeperbahn muss schließen. abendblatt.de, abgerufen am 4. Juni 2012.
  2. Hello and goodbye, Beatlemania – was wird aus der Sammlung? In: Hamburger Abendblatt, 29. Juni 2012 (Archiv-Version, online)

53.5500555555569.9568611111111Koordinaten: 53° 33′ 0″ N, 9° 57′ 25″ O