Beatrice Portinari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beata Beatrix - Gemälde von Dante Gabriel Rossetti, 1864

Beatrice Portinari (* 1266; † 8. Juni 1290) war die Jugendliebe Dante Alighieris und beeinflusste sein Schaffen maßgeblich. Ihr Leben ist nur teilweise bekannt und umstritten.

Leben[Bearbeiten]

Der Bankier Folco Portinari war der Vater Beatrices, die als Achtjährige das erste Mal dem neunjährigen Dante bei einem Frühlingsfest begegnet. Neun Jahre später begegnete Dante ihr ein zweites Mal, als sie ihm bei einem Jugendfest einen Blütenkranz überreicht. Beide Male ist er ergriffen von ihrer engelsgleichen Gestalt. Sie heiratet im Alter von 20 Jahren den Bankier und Ritter Simone dei Bardi, in Anwesenheit Dantes. Sie wurde von einer Epidemie im Alter von 24 Jahren dahingerafft.[1]

Einfluss auf Dantes Werk[Bearbeiten]

In Dantes Vita Nova schildert er seine Liebe zu Beatrice, von der ersten Begegnung bis zu ihrem Tod. Diesen umschreibt Dante im 28. Kapitel, wobei er es vermeidet, den Begriff Tod zu verwenden, und es ausdrücklich unterlässt, über die Umstände zu berichten.

Eine weitere Erwähnung von Beatrice gibt es in Dantes Göttlicher Komödie.

Todesdatum[Bearbeiten]

Die symbolträchtige Zahl Neun ist für Dante etwas ganz Besonderes und findet sich immer wieder in seinem Werk. Er bemerkt, dass Beatrice am neunten Tag nach der in Arabien üblichen Zeitrechnung, im neunten Monat nach der in Syrien üblichen Zeitrechnung und nach christlicher Zeitrechnung in dem Jahr, in dem die vollkommene Zahl neunmal vollendet wurde, gestorben ist. Unumstritten sind damit das Jahr und der Monat ihres Todes. Die vollkommene Zahl ist für Dante die Zehn und das Jahr in dem diese neunmal vollendet wurde ist 1290. Das syrische Jahr beginnt am 1. Oktober. Der neunte Monat ist somit der Juni.

Bei der Ermittlung des Tages gibt es zwei Theorien. Zum einen beginnt das arabische Jahr am 9. September. Daraus folgt, dass der neunte Tag eines beliebigen Monats der 17. in einem Monat christlicher Zeitrechnung ist. Damit ergäbe sich als Todestag der 17. Juni 1290. Weiter verbreitet ist jedoch die Annahme, dass die arabische Zeitrechnung gemeint ist, nach der der nächste Tag bereits beginnt wenn es dunkel wird. Somit wäre der neunte Tag nach christlicher Zeitrechnung der achte und damit ihr Todestag der 8. Juni 1290.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Antonius Lux (Hrsg.): Große Frauen der Weltgeschichte. 1000 Biographien in Wort und Bild. Sebastian Lux Verlag, München 1963, S. 50.

Literatur[Bearbeiten]

Alighieri, Dante: La Vita Nuova, a cura di Tommaso Casini, Firenze 1962

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Beatrice Portinari – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien