Beats International

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beats International war ein britisches Musikprojekt. Es wurde 1989 in Brighton von dem Musiker Norman Cook und der Sängerin Lindy Layton ins Leben gerufen.

Cook gründete die Band ein Jahr nach der Auflösung der Band The Housemartins. Mit der ersten Single Dub Be Good to Me, einer Dub-Reggae-Coverversion des Hits Just Be Good to Me der S.O.S. Band aus dem Jahr 1984, erreichte Beats International Anfang März 1990 Platz 1 der britischen Singlecharts und hielt sich dort für vier Wochen. In den deutschen Singlecharts schaffte es das Lied bis auf Platz 4. Das Sample stammt ursprünglich von The Clash ("Guns of Brixton").

Auch die Nachfolgesingle Won't Talk About It, die Cook ursprünglich mit Billy Bragg aufgenommen hatte, erreichte in Großbritannien die Top Ten. Mit vier weiteren Singles konnte die Band nicht mehr diese Erfolge wiederholen.

1991 löste Cook die Band wieder auf und wandte sich seinem neuen Projekt Freak Power zu. Seine größten Soloerfolge hatte Norman Cook später unter dem Namen Fatboy Slim.

Diskografie[Bearbeiten]

  • Let Them Eat Bingo (1990)
  • Dub Be Good to Me (Single, 1990)
  • Excursion on the Version (1991)