Beaufort (Käse)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Beaufort ist ein französischer Rohmilchkäse aus Kuhmilch, der in der Provinz Savoyen in den französischen Alpen hergestellt wird. Er trägt die Appellation d’Origine Contrôlée, die sicherstellt, dass es sich um ein Qualitätsprodukt handelt, bei dessen Herstellung besondere Produktionsbedingungen eingehalten werden.

Beaufort-Käse

Ein ausgereifter Beaufort-Käse wiegt durchschnittlich 45 Kilogramm. Es werden jedoch auch Laibe hergestellt, die nur 20 Kilogramm oder aber auch bis zu 70 Kilogramm wiegen. Der Fettgehalt in der Trockenmasse beträgt 48 %. Zugelassene Herstellungskategorien des Appellation d’Origine Contrôlée sind Fermier, Coopératives und Industriel. Im von der Appellation d’Origine Contrôlée zugelassenen Produktionsgebiet müssen die Käse mindestens vier Monate reifen. Die Reifetemperatur liegt dabei bei 15 °C und im Lagerraum muss eine Luftfeuchtigkeit von 92 % herrschen. Während dieser Zeit wird der Käse mehrmals gebürstet und mit Salzlake abgerieben. Die Vorschriften der Appellation d’Origine Contrôlée sehen außerdem vor, dass die Milch noch am selben Tag in die Molkerei gebracht und das Lab innerhalb von 24 Stunden während der Sommerzeit beziehungsweise 36 Stunden im Winter eingebracht werden muss. Salz muss entweder direkt oder in Form von Salzlake auf die Oberfläche des Käses aufgebracht werden. Geschnittener und abgepackter Käse muss mit einem Teil der Rinde verkauft werden.

Aus der Molke des Beaufort wird außerdem ein Molkenkäse hergestellt.

Junger Beaufort hat einen milden Geschmack. Als Wein wird Weißwein (idealerweise aus Savoyen) zu ihm getrunken. Länger reifende Beaufort entwickeln ein volleres und reicheres Aroma.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Beaufort (cheese) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien