Beaulieu (Hampshire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beaulieu Palace House

Beaulieu [ˈbjuːliː] ist ein kleiner Ort in Hampshire, England, nahe der Südküste und südwestlich von Southampton.

Das Anwesen Palace House (nicht zu verwechseln mit dem Palace of Beaulieu in Essex), das den Ort von der anderen Seite des Beaulieu River überblickt, begann 1204 als Torhaus zur Beaulieu Abbey und war seit 1538 das Anwesen der Familie des jeweiligen Barons Montagu of Beaulieu, als dieser es in der Folge der Auflösung der Klöster durch König Heinrich den Achten von England von der Krone erwarb.

Das Haus wurde im 16. Jahrhundert erweitert und wiederum im 19. Jahrhundert, und es ist heutzutage ein gutes Beispiel für ein gotisches Landhaus. Obwohl es weiterhin als Wohnsitz des Lords Montagu dient, sind Teile des Hauses für die Öffentlichkeit zugänglich. Es ist ein Mitglied des Konsortiums Treasure Houses of England.

Der Ort ist auch Heimat des British National Motor Museums. Das Museum, das als The Montagu Motor Museum 1952 in Privatbesitz eröffnet wurde, wurde 1972 in eine Stiftung gewandelt. Das Museum enthält eine wichtige Sammlung historischer Motorfahrzeuge, einschließlich vierer Weltrekordfahrzeuge. Seit 40 Jahren findet alljährlich im September der von Lord Montagu ins Leben gerufene Autojumble statt. Er war ursprünglich als Autoteilemarkt dazu gedacht, mehr Museumsbesucher anzuziehen. Im Jahr 2010 war er mit 2.200 Ausstellern auf drei zum Gelände gehörenden Wiesen der größte Automarkt Englands.

Die pittoreske Werft von Bucklers Hard ist mit ihrer georgianischen Architektur entlang des Beaulieu River Teil der 9000 Ar (36 km²) umfassenden Gemeinde Beaulieu. Sie war die Wiege vieler britischer Schiffe, einschließlich der Schiffe der Flotte von Admiral Nelson, und nutzte das Holz aus dem New Forest. Die Industrie ging im 19. Jahrhundert zurück, und heute dient die alte Werft als Touristenattraktion mit einem kleinen Marinemuseum und einer modernen Yacht-Marina. In Bucklers Hard begann und endete Sir Francis Chichester seine Einhand-Weltumsegelung in der Gipsy Moth IV.

Das Dorf Beaulieu ist vom Fortschritt weitenteils verschont geblieben, ist ein bevorzugter Touristen-Stopp für Besucher des New Forest und auch für Ausflügler, die lokale Besonderheiten suchen wie Dartford Warbler und Honey Buzzard.

Die nächstgelegene Eisenbahnstation ist die Beaulieu Road Railway Station, die einige Meilen entfernt an der Haupt-Eisenbahnstrecke London-Weymouth liegt, und die einen bekanntermaßen magere Zugfrequenz hat (normalerweise drei Züge täglich). Besucher sollten stattdessen die Stationen Brockenhurst oder Ashurst nutzen.

In den späten 1950ern war Beaulieu mit dem Beaulieu Jazz Festival überraschenderweise der Ort eines der ersten britischen Experimente der Popkultur, das sich schnell zu einem der bedeutendsten Ereignisse im Jahreskalender der Jazz- und Popszene Englands entwickelte. Camping-Übernachtungen, eine Invasion junger Menschen aufs Land, exzentrische Kleidung, wilde Musik und gelegentlich noch wilderes Benehmen, diese nunmehr vertrauten Elemente von Pop-Festivals geschahen nun in Beaulieu jeden Sommer. Sie kulminierten in der so genannten Battle of Beaulieu (Schlacht von Beaulieu) beim 1960er Festival, als rivalisierende Anhänger moderner und traditioneller Jazzmusik eine Art Wettbewerb der Subkultur ausfochten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Lord Montagu of Beaulieu (2000) Wheels Within Wheels: An Unconventional Life. London: Weidenfeld and Nicolson.
  • George McKay (2004) "Unsafe things like youth and jazz": Beaulieu Jazz Festivals (1956-61) und die Ursprünge der Popfestival-Kultur in Großbritannien. In Andy Bennett, ed. Remembering Woodstock (Aldershot: Ashgate).
  • George McKay (2005) Circular Breathing: The Cultural Politics of Jazz in Britain, chapter one 'New Orleans jazz, protest (Aldermaston) and carnival (Beaulieu [Jazz Festival 1956-61])'. Durham NC: Duke University Press.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Beaulieu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

50.820833333333-1.4497222222222Koordinaten: 50° 49′ N, 1° 27′ W