Beauty & Crime

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beauty & Crime
Studioalbum von Suzanne Vega
Veröffentlichung 11. Juni 2007
Label Blue Note Records
Format CD, Download
Genre Experimenteller Rock
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 33:58
Produktion Jimmy Hogarth
Chronologie
Songs in Red and Gray Beauty & Crime

Beauty & Crime ist das siebte Studioalbum der Singer-/Songwriterin Suzanne Vega. Es gehört zu ihren Konzeptalben und behandelt New York City als Thema. Es ist das erste neue Material Vegas seit 2001 (Songs in Red and Gray). Auch war es ihr erstes Album, das bei dem Label Blue Note Records veröffentlicht wurde. Es wurde am 17. Juli 2007 veröffentlicht und gewann einen Grammy Award in der Kategorie "Best Engineered Album, Non-Classical".

Entwicklung[Bearbeiten]

Nach dem eher geringen kommerziellen Erfolg der letzten beiden Alben Vegas beendete A&M Records ihre lange Zusammenarbeit mit Vega (Nine Objects of Desire; Songs in Red and Gray). Zwischen 2003 und 2006 tourte Vega und sang erste Versionen von Titeln, welche später auch auf die Platte gelangten. Darunter waren unter anderem: Unbound, (Edith Wharton's) Figurines und New York is a Woman. Das Album wurde in New York City zwischen dem 10. November und dem 27. November 2006 aufgenommen.

Rezeption[Bearbeiten]

Die Rezensionen zu Beauty & Crime waren sehr positiv. Allmusic gab dem Album viereinhalb Sterne (von fünf)[1] Während Entertainment Weekly dem Album eine 1- gab.[2] Metacritic zufolge rangiert Beauty & Crime auf Platz siebzehn in den Jahresendcharts aus dem Jahr 2007.[3]

Titelliste[Bearbeiten]

Die Musik und die Texte wurden von Suzanne Vega geschrieben.

  1. Zephyr & I – 3:11
  2. Ludlow Street – 3:26
  3. New York Is a Woman – 2:55
  4. Pornographer’s Dream – 3:25
  5. Frank & Ava – 2:37
  6. Edith Wharton’s Figurines – 2:23
  7. Bound – 4:44
  8. Unbound – 3:36
  9. As You Are Now – 2:21
  10. Angel’s Doorway – 2:55
  11. Anniversary – 3:16
  12. Obvious Question (Bonusstück) – 1:50

Personal[Bearbeiten]

  • Suzanne Vega - Akustikgitarre, Gesang
  • Mike Visceglia - Bass (4)
  • Dougie Yowell - Schlagzeug (4,6), Percussion (4,6)
  • Gerry Leonard - E-Gitarre (1,2,5 to 11), Akustikgitarre (4,5,10)
  • Graham Hawthorne - Schlagzeug (1,3,5,6,9 to 11), Live-Schlagzeug (2,7,8)
  • Tony Shanahan - Bass (1,5,9,10)
  • Sam Dixon - Bass (2,3,6,11) Live-Bass (8)
  • Martin Slattery - Klavier (3,4,7,10), Flöte (9), Bläser (3), Reeds (3)
  • Lee Ranaldo - E-Gitarre (1,2,10)
  • Jimmy Hogarth - Percussion (1 bis 5,10,11), E-Gitarre (1), Akustikgitarre (11)
  • Philip Shepard - Cello (1,6,7)
  • Matthew Ward - Violine (1,7)
  • KT Tunstall - Hintergrundgesang, Gesangsarrangement (1,5)
  • Ruby Froom - Hintergrundgesang (2,8)
  • Beccy Byrne - Hintergrundgesang (8)
  • Emily Singer - Hintergrundgesang (8)
  • Anthony Genn - Hintergrundgesang (11)
  • London Studio Orchestra - Streicher (2,4,7,9) unter der Leitung von Perry Montague-Mason
  • Pete Davis - Programmierung (2,4,7,8,10)
  • Jimmy Hogarth - Produzent
  • Emery Dobyns - Toningenieur

Kommentare Vegas[Bearbeiten]

Dies sind Kommentare über die Musikstücke, welche Vega selbst verfasst hat:

  • Zephyr & I: a conversation between the graffiti artist Zephyr and myself, West End Avenue remembered
  • Ludlow Street: for my brother Tim who lived there, memories of parties and rehab
  • New York is a Woman: NY personified as a woman who has had a hard time but is still beautiful
  • Pornographer’s Dream: what would he really desire?
  • Frank & Ava: a couple who gets along in bed but not out
  • Figurines: women past and present, how we suffer for beauty
  • Bound: a love song to my husband
  • Unbound: a spiritual song about a plant
  • As You Are Now: to my daughter who is a natural treasure
  • Angel’s Doorway: A cop is stationed at Ground Zero and his wife wants him to leave his clothes at the door. Also about troops returning home.
  • Anniversary: The anniversary week of 9/11 a year later in NYC
  • Obvious Question: about alcohol and the damage done (this track is only available on the Japanese import CD)

Charts[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

Chart (2007) Höchste
Platzierung
The Billboard 200 (U.S.) 129
Top Internet Albums (U.S.) 24
Billboard Comprehensive Albums (U.S.) 140
United Kingdom 127
Belgium Albums Top 50 31
Czech Republic 37
Estonia 9
Finland Albums Top 40 13
France Albums Top 150 52
Deutschland 81
Italien 74
Polen 49
Swiss Albums Top 100 79

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Allmusic
  2. Entertainment Weekly
  3. Metacritic