Bebe Buell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bebe Buell (2009)

Beverle Lorence Buell (* 14. Juli 1953 in Portsmouth, Virginia) ist eine US-amerikanische Musikerin und Sängerin sowie ein ehemaliges Fotomodell und Playmate. Sie ist die Mutter der Schauspielerin Liv Tyler.

Leben[Bearbeiten]

Nach ihrer schulischen Ausbildung vermittelte ihre Mutter Dorothea ihre Tochter der New Yorker Ford Modeling Agency und Bebe Buell begann eine Karriere als Fotomodell. 1974 wurde sie vom Playboy-Magazin entdeckt und posierte in den Novemberheften der USA und Deutschland des gleichen Jahres als Playmate.

Schon als kleines Mädchen hatte sich Buell sehr für Musik interessiert; sie liebte die Beatles und Rolling Stones. Auch während ihrer Modelzeit ging sie oft an Konzerte und wurde schnell zu einem bekannten Groupie. Sie hatte Affären mit Stiv Bators, Elvis Costello, Jimmy Page, David Bowie und Iggy Pop. Die längste Beziehung ging sie mit dem Solokünstler Todd Rundgren ein. Von ihm trennte sie sich erst im Jahr 1977.

Nach einer Affäre mit Steven Tyler wurde Buell schwanger. Sie wandte sich wieder Todd Rundgren zu, der sich in den Folgejahren um die Tochter Liv wie ein leiblicher Vater kümmerte. Erst im späten Kindesalter eröffnete Buell ihrer Tochter, die bis dahin den Nachnamen Rundgren trug, dass Tyler ihr Vater sei.

1980 gründete Buell ihre erste Band, die B-Sides, die bei einem unabhängigen Label einen Vertrag bekam. Auf der ersten LP spielten Cars und Rick Derringer. Der kommerzielle Erfolg blieb aber aus. Erst mit der 1985 gegründeten zweiten Band The Gargoyles stellte sich der Erfolg ein. Große Plattenfirmen boten Verträge an.

1992 heiratete Buell den kanadischen Rockstar und Gitarristen der Bands Sharkskin und The Conspiracy; Coyote Shivers. Die Ehe hielt bis 1999. Im gleichen Jahr zog Tochter Liv zu Hause aus und Bebe Buell beschloss ihre musikalische Karriere fortzusetzen. Zusammen mit Don Fleming produzierte sie CDs für ihr Soloprojekt.

Im Jahr 2000 traf Buell Jim Wallerstein, den Sänger der Band Vacationland, den sie am 25. August 2002 heiratete.

Diskografie[Bearbeiten]

Mit The B-Sides[Bearbeiten]

  • A Side of the B-Sides (1984), 12" EP

Mit The Gargoyles[Bearbeiten]

  • Gargoyle (1993), Single
  • Jacuzzi Jungle (1987), 7" Single

Solo[Bearbeiten]

  • Free To Rock
  • Retrosexual, (1994)
  • Little Black Egg (1982), 7" Single
  • Covers Girl (1981), 12" EP

Literatur[Bearbeiten]

  • Bebe Buell: Rebel Heart. An American Rock 'n' Roll Journey. St. Martin's Press, 2001, ISBN 0-312-26694-4

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bebe Buell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien