Becker (Familienname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Becker ist ein deutscher Familienname.

Herkunft und gleichbedeutende Namen[Bearbeiten]

Der Name ist eine jüngere Bildung auf -er zu den älteren Namensformen Beck und Becke. Meistens handelt es sich um die Berufsbezeichnung des Bäckers. Der Name kann aber auch (wie der Name Bach) darauf zurückgehen, dass jemand an einem Bach (beck) wohnte; dies gilt vor allem in Norddeutschland. Die alten Namensformen Beck und Becke sind vor allem in Süddeutschland verbreitet.

Die Schreibweise Bäcker ist seltener und überwiegend in Norddeutschland zu finden.

Die Bedeutung „von Beruf Bäcker“ haben auch die Namen Backer und Brodbeck sowie die latinisierte Form Pistorius.

Ableitungen und Zusammensetzungen[Bearbeiten]

Neben den Erweiterungen Beckers und Beckert gibt es einige Zusammensetzungen mit Beck(er) wie z. B. Kuchenbecker, Beckmann oder Beckenbauer (ein Bauer, der auch Bäcker war).

Häufigkeit[Bearbeiten]

Häufigkeitsverteilung des Familiennamens Becker in Deutschland gemäß Einträgen im Telefonbuch (Stand: Januar 2005)

Der Name Becker belegt in Deutschland Platz 8 unter den häufigsten Familiennamen.

Namensträger[Bearbeiten]


Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten]

B[Bearbeiten]

C[Bearbeiten]

D[Bearbeiten]

E[Bearbeiten]

F[Bearbeiten]

G[Bearbeiten]

H[Bearbeiten]

I[Bearbeiten]

J[Bearbeiten]

K[Bearbeiten]

L[Bearbeiten]

M[Bearbeiten]

N[Bearbeiten]

O[Bearbeiten]

P[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

S[Bearbeiten]

T[Bearbeiten]

U[Bearbeiten]

V[Bearbeiten]

W[Bearbeiten]

Y[Bearbeiten]

Z[Bearbeiten]

  • Zdenka Becker (* 1951), slowakisch-österreichische Schriftstellerin

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Becker – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen