Bedřichov u Lysic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bedřichov
Wappen von ????
Bedřichov u Lysic (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihomoravský kraj
Bezirk: Blansko
Fläche: 628 ha
Geographische Lage: 49° 28′ N, 16° 28′ O49.46305555555616.458888888889603Koordinaten: 49° 27′ 47″ N, 16° 27′ 32″ O
Höhe: 603 m n.m.
Einwohner: 254 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 679 71
Kfz-Kennzeichen: B
Verkehr
Straße: Lysice - Černovice
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: František Všianský (Stand: 2008)
Adresse: Bedřichov 501
679 71 Lysice
Gemeindenummer: 581313

Bedřichov (deutsch Friedrichsfeld) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie befindet sich 15 Kilometer südwestlich von Boskovice und gehört zum Okres Blansko.

Geographie[Bearbeiten]

Bedřichov befindet sich auf einer Hochfläche in der Böhmisch-Mährischen Höhe. Das Dorf liegt im Quellgebiet der drei Bäche Bedřichovský, Lysický und Lhotecký potok. Westlich erhebt sich der Láze (642 m) und im Süden der Babylon (656 m).

Nachbarorte sind Tasovice und Hluboké im Norden, Touboř und Kunice im Nordosten, Lhota u Lysic, Štěchov und Lačnov im Südosten, Kunčina Ves und Kozárov im Süden, Žleby im Südwesten, Osiky und Brumov im Westen sowie Černovice im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung von Bedřichov erfolgte im Jahre 1392.

Von 1850 bis 1960 gehörte das Dorf zum Okres Boskovice und kam nach dessen Auflösung zum Okres Blansko.

Ortsgliederung[Bearbeiten]

Für die Gemeinde Bedřichov sind keine Ortsteile ausgewiesen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche St. Nikolaus, erbaut 1785, umgestaltet im 19. Jahrhundert
  • Berg Babylon, mit 24 m hohem Aussichtsturm, erbaut 2000–2001

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)