Bee Ridge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bee Ridge
Sarasota County Florida Incorporated and Unincorporated areas Bee Ridge Highlighted.svg
Lage von Bee Ridge
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Florida
County:

Sarasota County

Koordinaten: 27° 17′ N, 82° 28′ W27.288888888889-82.47083333333310Koordinaten: 27° 17′ N, 82° 28′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 9598 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 950,3 Einwohner je km²
Fläche: 10,1 km² (ca. 4 mi²)
davon 10,1 km² (ca. 4 mi²) Land
Höhe: 10 m
FIPS:

12-04925

GNIS-ID: 0278388

Bee Ridge ist ein census-designated place (CDP) im Sarasota County im US-Bundesstaat Florida mit 9.598 Einwohnern (Stand: 2010).

Geographie[Bearbeiten]

Bee Ridge liegt rund 5 km südöstlich von Sarasota sowie etwa 90 km südlich von Tampa. Der CDP wird von der Florida State Road 72 tangiert.

Demographische Daten[Bearbeiten]

Gemäß der Volkszählung 2010 verteilten sich die damaligen 9.598 Einwohner auf 5.043 Haushalte. Die Bevölkerungsdichte lag bei 950,3 Einw./km². 95,4 % der Bevölkerung waren Weiße, 1,3 % Afroamerikaner, 0,3 % Ureinwohner und 1,8 % Asian Americans. 1,0 % waren Angehörige anderer Ethnien und 1,1 % verschiedener Ethnien. 5,4 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Im Jahr 2010 lebten in 19,9 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 48,7 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 58,9 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,10 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 2,69 Personen.

18,1 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 14,7 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 27,2 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 40,0 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 53 Jahre. 45,1 % der Bevölkerung waren männlich und 54,9 % weiblich.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen lag bei 55.168$, dabei lebten 7,9 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[1]

Im Jahr 2000 war englisch die Muttersprache von 95,81 % der Bevölkerung, spanisch sprachen 2,53 % und 1,66 % hatten eine andere Muttersprache.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Eine nennenswerte Industrie gibt es nicht. Die hauptsächlichen Beschäftigungszweige sind: Ausbildung, Gesundheit und Soziales: (22,5 %), Handel / Einzelhandel: (17,6 %), Zukunftstechnologien, Management, Verwaltung: (12,7 %).

Wetter[Bearbeiten]

Das Klima ist mild und warm, meist mit einem leichten stetigen Wind vom Meer. Statistisch regnet es in den Sommermonaten an durchschnittlich 45 % der Tage, wenn auch nur kurzfristig. Die höchsten Temperaturen sind im Mai bis Oktober, mit bis zu 32 °C. Die kältesten Monate von Dezember bis Februar mit durchschnittlich nur 16 °C. Schneefall ist in der Region nahezu unbekannt.

Weiterführende Bildungseinrichtungen[Bearbeiten]

Weiterführende Bildungsmöglichkeiten gibt es in der Stadt selbst nicht. Folgende Institute in einem Umkreis von bis zu 100 km, bieten sich an:

  • Manatee Community College in Bradenton, etwa 20 km entfernt, ca. 4.500 Studenten
  • Hillsborough Community College in Tampa, estwa 70 km entfernt, ca. 9.600 Studenten
  • University of Tampa in Tampa, etwa 70 km entfernt, ca. 2.900 Studenten
  • University of South Florida in Tampa, etwa 80 km entfernt, ca. 26.200 Studenten
  • Travis Technical Center in Lakeland, etwa 95 km entfernt, ca. 2.000 Studenten
  • Florida Gulf Coast University in Fort Myers, etwa 95 km entfernt, ca. 2.450 Studenten
  • Edison Community College in Fort Myers, etwa 95 km entfernt, ca. 5.000 Studenten

Kliniken[Bearbeiten]

Die Stadt selbst hat keine Klinik. Für medizinische Behandlungen, die einen ambulanten oder stationären Aufenthalt notwendig machen, können die Einwohner eine der Kliniken in Sarasota, etwa 7 km entfernt, aufsuchen: Das "Healthsouth Rehabilitation Hospital of Sarasota", das "Doctors Hospital of Sarasota" oder das "Sarasota Memorial Hospital".

Parks und Sportmöglichkeiten[Bearbeiten]

Es gibt ein kleines Angebot von verschiedenen Stadtparks sowie mehrere sportliche Einrichtungen, sowie Spielwiesen und Möglichkeiten zum Camping und Grillen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 13. Juli 2013.
  2. Sprachverteilung 2000. Modern Language Association. Abgerufen am 13. Juli 2013.