Beginner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Absolute Beginners (Begriffsklärung) aufgeführt.
Beginner
Beginner auf dem Chiemsee Reggae Summer 2013
Beginner auf dem Chiemsee Reggae Summer 2013
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hip-Hop
Gründung 1991 (als Absolute Beginners, dann zwischenzeitlich Absolute Beginner und schließlich Beginner)
Website http://www.beginner.de/
Aktuelle Besetzung
Gesang, Rap, Beats
Jan Phillip Eißfeldt alias Eizi Eiz, Jan Delay
Rap, Beats
Dennis Lisk alias Denyo
DJ, Beats
Guido Weiß alias DJ Mad
Ehemalige Mitglieder
Rap, Beats
Platin Martin
Rap
DJ Burn
Rap
Nabil Sheikh
Rap
Mirko
Eißfeldt (2013)
Denyo (2013)
Eißfeldt (l.) und DJ Mad (r.) (2013)

Die Beginner (bis 2003 bekannt als Absolute Beginner) ist eine Hip-Hop-Musikgruppe aus dem Hamburger Bezirk Eimsbüttel, bestehend aus Jan Eißfeldt (alias Eizi Eiz bzw. Jan Delay oder Eißfeldt), Dennis Lisk (alias Denyo) und Guido Weiß (alias DJ Mad).

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Zum Zeitpunkt ihrer Gründung in den 1990er Jahren bestand die Band noch aus vier weiteren Mitgliedern (DJ Burn, Nabil Sheikh, Mirko und Platin Martin) und sie produzierten unter dem Namen Absolute Beginners englischen Rap. Später stiegen sie auf deutsch um und deutschten dazu passend auch ihren Bandnamen ein und nannten sich fortan Absolute Beginner. 1994 erschien mit der EP Gotting ein erster Tonträger mit sozialkritischen Texten. Bei ihrem Debüt-Album Flashnizm waren sie dann nur noch zu viert (Eizi Eiz, Denyo, DJ Mad und Mardin). Mardin verließ die Band, als die Absoluten Beginner vom Major-Label Universal / Motor unter Vertrag genommen wurden. Der kommerzielle Durchbruch gelang ihnen 1998 mit dem Album Bambule. Ihre ersten Single-Auskopplungen daraus waren Rock on, Füchse, Hammerhart und Liebes Lied. Bambule verkaufte sich über 250.000 mal, sodass es im Jahr 2000 mit Gold ausgezeichnet wurde. Seit 2003 firmieren sie nur noch unter Beginner. Eigentlich wollten sie schon die Bambule-LP unter diesem Namen herausbringen, da sie dadurch verdeutlichen wollten, dass die Band ohne Platin Martin nicht mehr die gleiche ist wie vorher. Jedoch mussten sie den Namen Absolute Beginner damals auf Druck der Plattenfirma noch beibehalten, da bereits ein gewisser Bekanntheitsgrad herrschte. Erst bei ihrer nächsten Platte im Jahre 2003 waren sie groß genug, um die Namensänderung ohne Weiteres bei ihrer Plattenfirma durchsetzen zu können.

Anfang Dezember 2004 ist die Band-DVD Die derbste Band der Welt herausgekommen, die neben Musikvideos und einer Dokumentation über die Beginner auch Livemitschnitte von Konzerten enthält. Im selben Jahr erschien mit The Early Years 1992-1994 (Wir waren jung und brauchten kein Geld) ein Album mit frühen Aufnahmen inklusive der Gotting-EP.

Die Musik der Beginner zeichnet sich vor allem durch teils humoristische, teils politische Texte sowie ausgefeilte Rhythmen aus.

Matthias Arfmann ist als Produzent aller Alben auch ein tragendes Element der Beginner. Er ist kein Mitglied der Beginner und wird dennoch zum Beispiel im Refrain von Hammerhart in einem Zug mit den drei Mitgliedern der Beginner genannt.

Im August 2010 kündigte Dennis Lisk in einem Fernsehinterview erstmals an, dass ein weiteres Album geplant sei, dessen Veröffentlichung jedoch voraussichtlich nicht vor 2012 ansteht. Diese Aussage wurde 2011 von Jan Phillip Eißfeldt bestätigt. Guido Weiß (DJ Mad) bestätigte in einem Interview Ende Januar 2011 ebenfalls, dass an einem neuen Album gearbeitet werde.[1] Am 10. September 2011 gaben sie im Zuge des Berlin Festival ihr Live-Comeback.[2] Das inoffizielle Comeback nach über 7 Jahren Bühnenabstinenz erfolgte allerdings bereits am 9. September 2011 im Rahmen der "Catch a fire" Konzertreihe in Ulm. Da jedoch dafür geworben wurde, dass das einzige Beginner Konzert im Jahr 2011 beim Berlin Festival stattfinden sollte, wurden die Beginner in Ulm als "Eizi Eiz, Denyo und DJ Mad" angekündigt.[3]

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Bambule
  DE 12 23.11.1998 (60 Wo.)
  AT 14 17.01.1999 (10 Wo.)
Bambule Remixed
  AT 46 07.02.2000 (2 Wo.)
Blast Action Heroes
  DE 1 09.09.2003 (12 Wo.)
  AT 3 14.09.2003 (6 Wo.)
Singles
Liebes Lied
  DE 11 07.12.1998 (19 Wo.)
Hammerhart
  DE 38 26.04.1999 (7 Wo.)
Füchse (Feat. Samy Deluxe)
  DE 69 13.09.1999 (3 Wo.)
Rock on & on
  DE 84 19.06.2000 (2 Wo.)
Fäule
  DE 17 23.06.2003 (7 Wo.)
Gustav Gans
  DE 26 17.11.2003 (9 Wo.)
Morgen Freeman
  DE 47 18.10.2004 (5 Wo.)
DVDs
Die derbste Band der Welt
  DE 74 20.12.2004 (1 Wo.)

Alben[Bearbeiten]

  • 1996: Flashnizm (Buback)
  • 1998: Bambule (Universal)
  • 2000: Boombule (Bambule Remixed) (Universal)
  • 2003: Blast Action Heroes (Universal)
  • 2004: Blast Action Heroes Version 2.0 (Universal)

Kompilationen[Bearbeiten]

  • 2004: The Early Years 1992-1994 (Buback)

EPs[Bearbeiten]

  • 1993: Gotting (Buback)
  • 1994: Ill Styles (Buback)

Singles[Bearbeiten]

  • 1995: Die Kritik an den Platten kann die Platten der Kritik nicht ersetzen (Buback)
  • 1996: Natural Born Chillas (Buback)
  • 1998: Rock On (Universal)
  • 1998: Liebes Lied (Universal)
  • 1999: Hammerhart (Universal)
  • 1999: Füchse (Universal)
  • 2000: Rock On & On (Universal)
  • 2003: Fäule (Universal)
  • 2004: Gustav Gans (Universal)
  • 2004: Morgen Freeman (Universal)

DVDs[Bearbeiten]

  • 2004: Die derbste Band der Welt (Buback/Universal)  (mit History, Videos, Gags und Livekonzert)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview mit DJ Mad vom 26. Januar 2011 bei Hiphopfreiburg.de; Abruf: 9. März 2011.
  2. http://www.berlinfestival.de/line-up-2011/beginner/, Abruf: 10. Juli 2011
  3. http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/Rapper-zuenden-Retro-Feuer;art4329,1108431, Abruf: 10. Februar 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Beginner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien