Bekana Daba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bekana Daba (* 29. Juli 1988 in Wollega) ist ein äthiopischer Langstreckenläufer.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2007 in Ōsaka schied er über 5000 m im Vorlauf aus. 2009 siegte er bei den Carlsbad 5000,[1] kam aber bei den Weltmeisterschaften in Berlin erneut nicht über die Vorrunde des 5000-Meter-Laufs hinaus. Zum Saisonabschluss siegte er beim Las-Vegas-Marathon auf der Halbmarathonstrecke.

2010 wurde er Vierter beim New-York-City-Halbmarathon und Zwölfter beim Amsterdam-Marathon. 2011 stellte er beim Houston-Marathon einen Streckenrekord auf.[2]

Bekana Daba wird von Tolosa Kotu trainiert und von Global Athletics & Marketing betreut.[3]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. IAAF: Ethiopians dominate Carlsbad 5000. 6. April 2009
  2. IAAF: Daba breaks Houston record with rainy 2:07:04 run. 31. Januar 2011
  3. Athletenporträt auf der Website von Global Athletics & Marketing