Belcaire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Belcaire
Wappen von Belcaire
Belcaire (Frankreich)
Belcaire
Region Languedoc-Roussillon
Département Aude
Arrondissement Limoux
Kanton Belcaire
Koordinaten 42° 49′ N, 1° 57′ O42.8158333333331.95722222222221010Koordinaten: 42° 49′ N, 1° 57′ O
Höhe 696–1.546 m
Fläche 30,68 km²
Einwohner 457 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km²
Postleitzahl 11340
INSEE-Code

Belcaire mit den Überresten der Burg

Belcaire ist eine Gemeinde mit 457 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) in Frankreich. Sie liegt im Département Aude in der Region Languedoc-Roussillon.

Geografie[Bearbeiten]

Belcaire ist der Hauptort des Pays de Sault. Er auf einem Hochplateau der Pyrenäen in durchschnittlich 1000 m Höhe an der Straße D 613 von Ax-les-Thermes nach Narbonne. Der Ort liegt 56 km südöstlich von Limoux im Arrondissement Limoux.

Nachbargemeinden sind (von Norden im Uhrzeigersinn) Fougax-et-Barrineuf, Roquefeuil, Niort-de-Sault, Camurac und Comus.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Belcaire geht auf den Namen der ehemaligen Burg Bellicadum aus dem frühen 13. Jahrhundert zurück. Der Ort war früher Sitz der königlichen Verwaltung der Region Pays de Sault.

Demografie[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung in Belcaire[1]
Jahr Einwohner



1962 585
1968 504
1975 463
1982 421
1990 360
1999 392
2009 440
  1. Zahlen seit 1968: INSEE: Bevölkerung Belcaire

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Kirche aus dem 17. Jahrhundert mit einer farbig gefassten Statue der Jungfrau Maria stammt aus dem 16. Jahrhundert.
  • Von der Burg aus dem 13. Jahrhundert existieren nur Überreste, da sie als Katharerburg zerstört wurde.
  • Das Manoir de Belcaire, ein Herrenhaus aus dem 16. Jahrhundert, ist als Monument historique klassifiziert. Heute ist hier ein Hotel untergebracht.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die gesamte Region lebt überwiegend vom Tourismus und von der Landwirtschaft.

Weblinks[Bearbeiten]