Belgien-Rundfahrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Belgien-Rundfahrt (frz. Tour de Belgique, ndl. Ronde van België) ist ein in Belgien veranstaltetes Rad-Etappenrennen. Sie wird heute unter dem Namen Baloise Belgium Tour ausgetragen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Belgien-Rundfahrt wird seit 1908 mit einigen Unterbrechungen jährlich ausgetragen. Während der Weltkriege fand das Rennen nicht statt. Im Zeitraum zwischen 1982 und 2001 wurde die Belgien-Rundfahrt aufgrund zurückgehender Popularität nur unregelmäßig veranstaltet. Seit 2002 findet sie wieder ohne Unterbrechung statt. Als 2005 die ProTour eingeführt wurde, wurde das Etappenrennen in die UCI Europe Tour aufgenommen und in die Kategorie 2.1 eingestuft.

Wertungen[Bearbeiten]

Jersey red.svg

Bei der Belgien-Rundfahrt gibt es, wie bei anderen Rundfahrten, verschiedene Wertungen. Der jeweilige Führende in einer Wertung trägt ein Trikot in einer bestimmten Farbe. Die einzelnen Wertungen werden von unterschiedlichen Firmen gesponsert. Der jeweilige Sponsor wird auf den Trikots genannt.

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Jersey blue.svg

Der Gesamtführende trägt in der Einzelwertung das Rote Trikot. Gewinner der Rundfahrt ist wer nach der letzten Etappe die geringste Fahrzeit hat.

Punktewertung[Bearbeiten]

Der Fahrer mit den meisten Punkten aus allen Etappen darf in der jeweils nächsten Etappe das Blaue Trikot tragen. Der Fahrer der nach der letzten Etappe das Trikot innehat, hat die Punktewertung der gesamten Rundfahrt gewonnen.

Jersey black.svg

Sprintwertung[Bearbeiten]

Der führende in der Sprintwertung erhält das Schwarze Trikot.

Jersey white.svg

Nachwuchswertung[Bearbeiten]

Der beste Fahrer in der Gesamtwertung, der im Jahr der Austragung höchstens 24 Jahre alt ist, bekommt das Weiße Trikot.

Jersey yellow number.svg

Teamwertung[Bearbeiten]

Das führende Team ist an Trikots mit gelber Nummer zu erkennen.

Sieger (Palmarès)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]