Belgisches Militärordinariat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Belgisches Militärordinariat
Basisdaten
Staat Belgien
Kirchenprovinz Immediat
Diözesanbischof André-Joseph Léonard
Diözesanpriester 17 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 4 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensbrüder 4 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus

Das Belgische Militärordinariat ist ein Militärordinariat in Belgien und zuständig für die belgischen Streitkräfte.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Militärordinariat im Königreich Belgien betreut Angehörige der belgischen Streitkräfte katholischer Konfessionszugehörigkeit seelsorgerisch. Es wurde durch Papst Pius XII. am 7. September 1957 errichtet. Nach gegenseitigem Beschluss zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Königreich Belgien befindet sich der Sitz des belgischen Militärordinariats in Brüssel. Aus der Verlautbarung der päpstlichen Bulle vom 7. September 1957 zunächst als Militärvikariat, wurde der Erzbischof von Mecheln, Jozef-Ernest Kardinal van Roey, als Apostolischer Vikar von Belgien (Militär) in sein Amt eingeführt. Das Amt des Militärbischof hatte bisher immer der Erzbischof von Mecheln später Mecheln-Brüssel inne.


Militärbischöfe in Belgien
Nr. Name Amt von bis
1 Jozef-Ernest Kardinal van Roey Erzbischof von Mecheln 1957 6. August 1961
2 Leo Josef Kardinal Suenens Erzbischof von Mecheln-Brüssel 24. November 1961 1979
3 Godfried Kardinal Danneels Erzbischof von Mecheln-Brüssel 15. September 1980 27. Februar 2010
4 André-Joseph Léonard Erzbischof von Mecheln-Brüssel 27. Februar 2010

Weblinks[Bearbeiten]