Bella Heathcote

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bella Heathcote 2012

Isabella „Bella“ Heathcote (* 27. Mai 1987 in Melbourne[1]) ist eine australische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Bella Heathcote wurde 1987 in Melbourne geboren und begann ihre schauspielerische Karriere im Jahr 2008. Im Mai 2010 erhielt sie das Heath Ledger Stipendium.[1] Im australischen Fernsehen wurde sie bekannt durch ihre Rolle der Amanda Fowler in acht Folgen der Seifenoper Nachbarn. In dem Science-Fiction-Thriller In Time – Deine Zeit läuft ab spielte sie die Mutter von Amanda Seyfrieds Charakter und Ehefrau von Vincent Kartheiser, die an der Seite von Justin Timberlake zu sehen waren. Internationale Bekanntheit erlangt sie durch ihre Doppelrolle der Viktoria Winters und Josette du Pres in der 2012 von Regisseur Tim Burton inszenierten skurrilen Vampirkomödie Dark Shadows. 2012 wirkte sie in weiteren Produktionen wie Not Fade Away und Killing Them Softly mit.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 2008: Acolytes
  • 2009: Nachbarn (Neighbours, Fernsehserie)
  • 2010: Glenn Owen Dodds (Kurzfilm)
  • 2010: Beneath Hill 60
  • 2011: Meth to Madness (Kurzfilm)
  • 2011: In Time – Deine Zeit läuft ab (In Time)
  • 2012: Dark Shadows
  • 2012: Not Fade Away
  • 2012: Killing Them Softly

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bella Heathcote – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Bella Heathcote admits kissing Johnny Depp but says she never slept with Brad Pitt. 5. Mai 2012, abgerufen am 5. März 2013 (englisch).