Ben Smith (Eishockeyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ben Smith Eishockeyspieler
Ben Smith
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. Juli 1988
Geburtsort Winston-Salem, North Carolina, USA
Größe 180 cm
Gewicht 94 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #28
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 6. Runde, 169. Position
Chicago Blackhawks
Spielerkarriere
2006–2010 Boston College Eagles
seit 2010 Chicago Blackhawks
Rockford IceHogs

Benjamin „Ben“ Alexander Smith (* 11. Juli 1988 in Winston-Salem, North Carolina) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Oktober 2010 bei den Chicago Blackhawks in der National Hockey League unter Vertrag steht, von denen er im Jahre 2008 auch gedraftet wurde. Parallel spielt er für das Farmteam der Blackhawks, die Rockford IceHogs, in der AHL.

Karriere[Bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten]

Smith im Trikot der IceHogs (2012)

Ben Smith wurde in Winston-Salem geboren, wuchs allerdings in Avon, Connecticut auf.[1] Mit dem Eishockeyspielen begann Smith jedoch im ca. 175  entfernten Boston bei den Boston Junior Bruins und den Boston Little Bruins. Ab Sommer 2006 besuchte er dann das Boston College und spielte parallel für deren Eishockeyteam, die Eagles, in der Hockey East Association, einer Collegesport-Liga. Bereits im Freshman-Jahr führte er das Team mit 18 Punkten in 42 Spielen an und wurde deshalb in das All-Academic Team der Liga gewählt sowie mit dem Bernie Burke Outstanding Freshman Award geehrt, der dem besten Spieler des ersten Collegejahres verliehen wird.[1] Im nächsten Jahr, das er auf dem Eis neben Nathan Gerbe verbrachte, gelangen ihm als Center der ersten Reihe 50 Punkte in 44 Spielen, wodurch er erneut ins All-Academic Team berufen wurde. Darüber hinaus stand am Ende der Saison der Gewinn der Meisterschaft der National Collegiate Athletic Association (NCAA), zu deren Endrunde sich Boston durch die Platzierung in der Hockey East qualifizierte. Im Finale besiegte das Team die University of Notre Dame mit 4:1; Smith gelangen dabei ein Tor und eine Vorlage.[2]

Auf die Spielzeit 2007/08 folgte der NHL Entry Draft 2008, bei dem er von den Chicago Blackhawks an 169. Position ausgewählt wurde. Vorerst verblieb er jedoch bei seinem Collegeteam. Die folgende Spielzeit 2008/09 verlief sowohl mannschaftlich als auch persönlich eher enttäuschend. Erst in seinem Senior-Jahr steigerte sich Smith erneut und erzielte 37 Punkte in 42 Spielen, in denen er die Mannschaft als Assistenzkapitän anführte.[3] Außerdem gewann die Mannschaft erneut die Meisterschaft der NCAA; im Finale bezwang sie die University of Wisconsin-Madison mit 5:0. Smith wurde im Zuge dessen als Frozen Four Most Outstanding Player ausgezeichnet[1], mit der Trophäe, die beim Titelgewinn zwei Jahre zuvor noch Teamkollege Nathan Gerbe erhalten hatte. Darüber hinaus erhielt er nach seiner letzten Saison in Boston den Len Ceglarski Award für herausragenden Sportsgeist, der nach einer Wahl unter allen Cheftrainern der Hockey East vergeben wird.[3]

Chicago Blackhawks[Bearbeiten]

Im Anschluss an seine Collegezeit wurde er im Frühling 2010 von den Rockford IceHogs, dem Farmteam der Blackhawks, unter Vertrag genommen und absolvierte noch drei Spiele in den Play-offs, in denen ihm ein Tor gelang. Direkt zu Beginn der neuen Saison, im Oktober 2010, wurde Smith erstmals in den NHL-Kader berufen und gab am 29. Oktober im Spiel gegen die Edmonton Oilers sein NHL-Debüt.[4][5] Im Saisonverlauf kam er noch zu zwölf weiteren NHL-Einsätzen, spielte jedoch in ersten Linie für die IceHogs, wobei er 31 Punkte in 62 Spielen verbuchte und am Ende der Saison den Rockford’s Rookie of the Year Award als bester Rookie des Jahres erhielt.[1]

Auch in der folgenden Spielzeit 2011/12 wechselte Smith regelmäßig zwischen NHL und AHL, wobei er erneut auf 13 Spiele für die Blackhawks kam. Bei den Icehogs steigerte er seine Quote allerdings deutlich, da er ebenfalls 31 Punkte erzielte, dafür aber nur 38 Spiele im Gegensatz zu 63 aus der letzten Saison brauchte. Nach diesen 38 Spielen musste er aufgrund einer Hüftoperation bis zum Saisonende aussetzen.[1]

Nachdem er im Juni 2012 seinen Vertrag in Rockford um zwei Jahre verlängert hatte[1] verbrachte er nahezu die gesamte Spielzeit 2012/13 in der AHL; nur zwei Einsätze standen am Ende für die Blackhawks zu Buche. Eines davon was jedoch ein Spiel des Stanley-Cup-Finales 2013, das die Blackhawks insgesamt mit 4:2 gegen die Boston Bruins gewannen, wodurch auch Smiths Name auf dem prestigeträchtigen Pokal erscheint. Mit Beginn der Saison 2013/14 konnte sich Smith einen Stammplatz im NHL-Kader der Blackhawks sichern.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2007 Bernie Burke Outstanding Freshman Award
  • 2007 Hockey East’s All-Academic Team
  • 2008 Hockey East’s All-Academic Team
  • 2010 Frozen Four Most Outstanding Player
  • 2010 Len Ceglarski Award
  • 2011 Rockford’s Rookie of the Year Award
  • 2013 Stanley-Cup-Gewinn mit den Chicago Blackhawks

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts +/− PIM GP G A Pts +/− PIM
2006/07 Boston College Eagles NCAA 42 10 8 18 -1 10
2007/08 Boston College Eagles NCAA 44 25 25 50 +18 12
2008/09 Boston College Eagles NCAA 37 6 11 17 -6 6
2009/10 Boston College Eagles NCAA 42 16 21 37 +18 8
2009/10 Rockford IceHogs AHL 3 1 0 1 ±0 0
2010/11 Chicago Blackhawks NHL 6 1 0 1 +1 0 7 3 0 1 -1 0
2010/11 Rockford IceHogs AHL 63 19 12 31 -3 16
2011/12 Chicago Blackhawks NHL 13 2 0 2 -5 0
2011/12 Rockford IceHogs AHL 38 15 16 31 -1 10
2012/13 Chicago Blackhawks NHL 1 1 0 1 ±0 1 1 0 0 0 -1 0
2012/13 Rockford IceHogs AHL 54 27 20 47 +17 13
2013/14 Chicago Blackhawks NHL 75 14 12 26 +3 2 19 4 2 6 +5 2
NCAA gesamt 165 57 65 122 +29 36
AHL gesamt 155 61 48 109 +13 39 3 1 0 1 ±0 0
NHL gesamt 95 18 12 30 ±0 2 27 7 2 9 +3 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ben Smith – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f Ben Smith bei hockeysfuture.com (englisch, abgerufen am 5. Dezember 2013)
  2. insidecollegehockey.com: Spielbericht NCAA-Finale 2008 Boston vs. Notre Dame (englisch, abgerufen am 5. Dezember 2013)
  3. a b bceagles.com: Profil auf der Seite der Boston College Eagles (englisch, abgerufen am 5. Dezember 2013)
  4. nhl.com: „Blackhawks recall Ben Smith from Rockford“ (englisch, 29. Oktober 2013, abgerufen am 5. Dezember 2013)
  5. nhl.com: Spielbericht Oilers vs. Blackhawks (englisch, abgerufen am 5. Dezember 2013)