Benedicta Boccoli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Benedicta Boccoli, 2013

Benedicta Boccoli (* 11. November 1966 in Mailand, Lombardei) ist eine italienische Schauspielerin.[1][2]

Leben[Bearbeiten]

Benedicta Boccoli wurde 1966 in Mailand geboren, zog aber noch als Kind mit ihrer Familie nach Rom.[3] Ihre jüngere Schwester Brigitta ist ebenfalls Schauspielerin.

Im Alter von 18 Jahren hatte sie ihr Debüt im Fernsehen wo sie durch ihre ekletische Art bekannt wurde. Im Laufe der Zeit kam sie zum Schluss dass sie nur noch Theater spielen wollte.[4][5]

Wegen ihrer hervorragenden Rolleninterpretationen wurde sie von Regisseur Giorgio Albertazzi Artistissima (Megakünstlerin) genannt. Oftmals wurde sie von der Presse mit Lob überschüttet: la Repubblica, Corriere della Sera, The Press, Time und La Gazzetta del Mezzogiorno haben ihre Arbeit als Schauspielerin mehrmals günstig bewertet.

Werke[Bearbeiten]

Film[Bearbeiten]

  • Gli angeli di Borsellino, Regie: Rocco Cesareo - 2003
  • Valzer, Regie: Salvatore Maira - 2007
  • Pietralata, Regie: Gianni Leacche - 2008

Theater[Bearbeiten]

Benedicta Boccoli, San Babila Theater, Mailand, 1998

Fernsehproduktionen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Benedicta Boccoli dopo una brutta depressione è felicemente single
  2. Benedicta Boccoli
  3. Benedicta Boccoli: "Da giovane ho rischiato l'anoressia"
  4. Il meglio di Benedicta Boccoli
  5. Serie TV “Forza 10”: nel cast anche “L’artistissima” Benedicta Boccoli. L’Intervista

Weblinks[Bearbeiten]