Benjamin Conz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchweizSchweiz Benjamin Conz Eishockeyspieler
Benjamin Conz
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 13. September 1991
Geburtsort Schweiz
Grösse 179 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #1
Fanghand Rechts
Draftbezogene Informationen
KHL Junior Draft 2010, 7. Runde, 185. Position
SKA Sankt Petersburg
Spielerkarriere
bis 2007 HC Ajoie
2007–2009 HC Servette Genève
2009–2011 SCL Tigers
2011–2012 HC Lugano
seit 2012 Fribourg-Gottéron

Benjamin Conz (* 13. September 1991) ist ein Schweizer Eishockeytorwart, der seit 2012 bei Fribourg-Gottéron unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Benjamin Conz stammt aus dem Nachwuchs des HC Ajoie[1], spielte aber ab 2007 für die Elite A-Junioren des HC Servette Genève. Parallel dazu kam er zu einigen Einsätzen bei der U20-Nationalmannschaft, die an der National League B teilnahm. In der Saison 2008/09 debütierte er für Servette in der National League A und absolvierte insgesamt 21 Partien, in denen er einen Gegentorschnitt von 2,05 und eine Fangquote von 90,6 % erreichte. Parallel dazu spielte er wieder für die Schweizer U20-Auswahl in der NLB.

Im Sommer 2009 wurde sein Vertrag bei Servette bis 2013 verlängert, wobei ihm eine Mindestanzahl von Spielen zugesichert wurde. Da Anfang der folgenden Spielzeit Tobias Stephan als neuer Stammtorhüter verpflichtet wurde, wurde Conz im Oktober 2009 an die SCL Tigers ausgeliehen.[2]

Zuvor war er auch beim Lausanne Hockey Club in der National League B zum Einsatz gekommen. Auf die Saison 2011/12 hin wechselte Conz auf Leihbasis zum HC Lugano.[3] Im März 2012 wurde er von Fribourg-Gottéron mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet, nachdem die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung mit dem bisherigen Stammtorwart Cristobal Huet gescheitert waren.

International[Bearbeiten]

In den Jahren 2008 und 2009 nahm Conz mit der U18-Nationalmannschaft der Schweiz an der Junioren-Weltmeisterschaft teil.

Seit 2009 ist Conz Stammtorhüter der Schweizer U20-Nationalmannschaft[4] und erreichte mit dieser das Halbfinale der U20-Weltmeisterschaft 2010. Nach Turnierende wurde er als bester Torhüter ausgezeichnet und in das All-Star-Team des Turniers berufen.[5]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP MIN GA SO GAA GP MIN GA SO GAA
2007/08 U20-Nationalmannschaft NLB 4 178 15 0 5,1
2008/09 Genève-Servette HC NLA 21 1233 51 2 2,5 3 140 10 0 4,3
2008/09 U20-Nationalmannschaft NLB 1 60 7 0 7,0
2009/10 SCL Tigers NLA 23 1339 73 2 3,3 101 571 33 0 3,5
2009/10 Lausanne HC NLB 3 179 13 0 4,4 2 79 5 0 3,8
2010/11 SCL Tigers NLA 46 2797 139 5 3,0 4 245 14 0 3,4
2011/12 HC Lugano NLA 46 2992 136 5 2,7 6 310 19 0 3,7
2012/13 HC Fribourg-Gottéron NLA 48 2922 108 5 2,2 18 1123 44 1 2,4
NLB gesamt 8 417 35 0 5,0 2 79 5 0 3,8
NLA gesamt 184 8583 507 19 3,5 31 1897 92 1 2,9

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U = Unentschieden oder Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profil von Benjamin Conz bei eliteprospects.com
  2. 20 Minuten, Lagnau mit neuer Torhüter-Waffe - Benjamin Conz spielt ab sofort für die SCL Tigers., 16. Oktober 2009, zugegriffen 14. August 2012
  3. 20 Minuten, Tigers-Goalie Benjamin Conz wechselt zum HC Lugano
  4. nzz.ch, Schweizer U-20-Junioren im WM-Halbfinal, zugegriffen 3. Januar 2010
  5. stats.iihf.com, Best players selected by the directorate (PDF; 95 kB)

Weblinks[Bearbeiten]