Benjamin Latrobe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Benjamin Latrobe

Benjamin Henry Boneval Latrobe (* 1. Mai 1764 bei Fulneck, West Yorkshire; England; † 3. September 1820 in New Orleans, Louisiana) war ein US-amerikanischer Architekt. Er ist bekannt für die Konstruktion des United States Capitol.

Biographie[Bearbeiten]

Benjamin Latrobe wurde in England in der Herrnhuter Brüdergemeine-Siedlung Fulneck geboren. Im Alter von sieben Jahren wurde er auf die Moravian School, die Schule der Herrnhuter Brüdergemeine in Niesky in Sachsen, geschickt. Nach einer kontinentalen Grand Tour kehrte er im Jahr 1784 nach England zurück und erhielt eine Lehrstelle bei John Smeaton, dem Ingenieur des Leuchtturms von Eddystone, und später beim berühmten Architekten Charles Robert Cockerell.

In den frühen 1790er Jahren gründete er ein privates Architekturbüro, und Hammerwood Park (Link unten) in der Nähe von East Grinstead in Sussex war 1792 sein erstes eigenständiges Werk. 1793 wurde in der Nähe das Ashdown House gebaut. Beide Häuser stehen noch. Im Jahr 1795 wanderte er nach Amerika aus, wo sein Sohn große Berühmtheit als der erste professionelle Architekt erlangen sollte, der in den Staaten arbeitete.

Als Ingenieur war er verantwortlich für die Wasserversorgung von Philadelphia und, zusammen mit seinem Sohn Henry Sellon Boneval Latrobe, New Orleans, wo er an Gelbfieber starb.

Latrobe wirkte so stilbildend, dass öffentliche Architektur in den Vereinigten Staaten fast immer im Greek Revival-Stil ausgeführt wurde. Er beklagte zum Spaß, dass, nachdem er das Wasserwerk und die Bank von Pennsylvania gebaut hatte, die ganze Stadt ihn kopierte und sein Einfluss auf die öffentliche Architektur andauerte.

1814 schloss sich Latrobe mit Robert Fulton für ein Dampfschiff-Projekt in Pittsburgh zusammen.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Basilica of the Assumption, Baltimore

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Benjamin Henry Latrobe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien