Benjamin Mays

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benjamin Elijah Mays (* 1. August 1894 in Greenwood (South Carolina); † 28. März 1984) war ein US-amerikanischer Lehrer, baptistischer Pastor und von 1940 bis 1967 der Präsident vom Morehouse College in Atlanta. Außerdem war er ein Mentor Martin Luther Kings.

Mays war das Jüngste von acht Kindern. Seine Eltern waren ehemalige Sklaven.

Weblinks[Bearbeiten]