Benjamin Salisbury

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benjamin David Salisbury (* 19. Oktober 1980 in Minneapolis, Minnesota, USA) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten]

Salisbury wurde als eines von vier Kindern – mit zwei Schwestern und einem Bruder – in Minneapolis geboren. Während der 90er Jahre wurde er durch seine Rolle als Brighton Sheffield in der Sitcom Die Nanny bekannt. Nach dem Ende der Serie 1999 machte er seinen Abschluss an der Wayzata High School in Plymouth, Minnesota, und besuchte anschließend die American University in Washington, D. C..

Nach seinem Bachelor of Arts in Journalismus widmete sich Salisbury wieder der Schauspielerei. Er war 2005 und 2006 in Gastrollen in der Serie Numb3rs und in dem Kurzfilm On The Brink zu sehen.

Seit 2006 ist er verheiratet. Er lebt mit seiner Frau in Kalifornien.

Filmographie[Bearbeiten]

  • 1992: Captain Ron als Benjamin Harvey
  • 1993: Flucht im Mondlicht (Shimmer) als Young Spacy
  • 1993–1999: Die Nanny (The Nanny) als Brighton Sheffield
  • 1994: Iron Will – Der Wille zum Sieg (Iron Will) als Scout #1
  • 1996: Mighty Ducks 3 (D3: The Mighty Ducks) als Josh
  • 2002: S1m0ne als P.A.
  • 2003: Pledge of Allegiance als Derek
  • 2006: On the Brink als Craig

als Synchronsprecher[Bearbeiten]

  • 1995: The Nanny Christmas Special: Oy to the World als Stimme von Brighton Sheffield
  • 1996: Christmas in Oz als Stimme von Tin Boy
  • 1996: The Oz Kids als Stimme von Tin Boy
  • 1996: Who Stole Santa? als Stimme von Tin Boy
  • 1996: Virtual Oz als Stimme von Tin Boy
  • 1996: Toto Lost in New York als Stimme von Tin Boy
  • 1996: The Nome Prince and the Magic Belt als Stimme von Tin Boy
  • 2001: Mahô shôjo neko Taruto als Stimme von Nachos

Gastauftritte[Bearbeiten]

  • 1996: Kirk als Preston Beckman IV
  • 1996: Ein Wink des Himmels (Promised Land) als Trevor Riley, Folge 1.4
  • 2005: Numb3rs als Dozent, Folge 1.6

Weblinks[Bearbeiten]