Benoît Hogue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Benoît Hogue Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. Oktober 1966
Geburtsort Repentigny, Québec, Kanada
Größe 178 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1985, 2. Runde, 35. Position
Buffalo Sabres
Spielerkarriere
1983–1986 Castors de Saint-Jean
1986–1988 Rochester Americans
1988–1991 Buffalo Sabres
1991–1995 New York Islanders
1995–1996 Toronto Maple Leafs
1996–1998 Dallas Stars
1998–1999 Tampa Bay Lightning
1999 Dallas Stars
1999–2000 Phoenix Coyotes
2000–2002 Dallas Stars
2002 Boston Bruins
Washington Capitals

Benoît Hogue (* 28. Oktober 1966 in Repentigny, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1983 bis 2002 unter anderem für die Buffalo Sabres, New York Islanders, Toronto Maple Leafs, Dallas Stars, Tampa Bay Lightning, Phoenix Coyotes, Boston Bruins und Washington Capitals in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Benoît Hogue begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Castors de Saint-Jean, für die er von 1983 bis 1986 in der kanadischen Juniorenliga QMJHL aktiv war. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 1985 in der zweiten Runde als insgesamt 35. Spieler von den Buffalo Sabres ausgewählt. Mit deren Farmteam, den Rochester Americans aus der American Hockey League, für die er in seinen erste beiden Spielzeiten im Franchise der Buffalo Sabres fast ausschließlich spielte, gewann er in der Saison 1986/87 den Calder Cup. In der folgenden Spielzeit gab der Angreifer sein Debüt in der National Hockey League für die Sabres, wobei er in drei Spielen ein Tor erzielte und eine Vorlage gab. Es folgten drei Jahre als Stammspieler in der NHL für Buffalo, ehe er am 25. Oktober 1991 zusammen mit Pierre Turgeon, Uwe Krupp und Dave McLlwain im Tausch für Pat LaFontaine, Randy Hillier, Randy Wood und einem Viertrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 1992 an die New York Islanders abgegeben wurde.

Bei den New York Islanders lief Hogue drei Jahre lang regelmäßig in der NHL auf, bevor er kurz vor dem Ende der Trade Deadline in der Saison 1994/95 zu den Toronto Maple Leafs transferiert wurde. Diese verließ er nach nicht einmal einem Jahr bereits wieder, um sich den Dallas Stars anzuschließen. Nach drei Jahren verließ der Linksschütze die Texaner 1998 zunächst wieder, ehe er kurz vor Ende der Saison 1998/99 von den Verantwortlichen zurückgeholt wurde. Mit Dallas gewann er in den folgenden Playoffs zum ersten und einzigen Mal den prestigeträchtigen Stanley Cup. Zu diesem Erfolg trug er mit zwei Vorlagen in 14 Playoff-Spielen bei. Die nächste Spielzeit verbrachte der Kanadier bei den Phoenix Coyotes, ehe er für weitere eineinhalb Jahre bei den Dallas Stars unterschrieb. Nachdem er die Saison 2001/02 bei den Boston Bruins und Washington Capitals abgeschlossen hatte, beendete Hogue im Alter von 35 Jahren seine aktive Laufbahn.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 15 863 222 321 543 877
Playoffs 11 92 17 16 33 124

Weblinks[Bearbeiten]