Benoît Peeters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Benoît Peeters (März 2010)

Benoît Peeters (* 28. August 1956 in Paris) ist ein französischer Autor von Comic-Szenarien, Essays, Romanen, Sachbüchern und Hörspielen. Seit 1978 lebt er in Belgien.

Mit François Schuiten arbeitet er seit 1983 an der Serie Die geheimnisvollen Städte, die ihn auch außerhalb Belgiens bekannt machte. In einer fiktiven Parallelwelt beherrschen Städte mit außergewöhnlicher Architektur die Szene und die Handlungen der jeweiligen Figuren. Bis 2010 erschienen 13 Alben. Mit Frédéric Boilet arbeitete er an Love Hotel, auch mit Anne Baltus und Alain Goffin gab es gemeinsame Projekte. Er schrieb einige Bücher über Comicautoren, darunter 1983 Le monde d'Hergé (deutscher Titel: Hergé - Ein Leben für die Comics), eine Biographie und Werkbeschreibung des Comiczeichners Hergé. Für den Fernsehsender ARTE entwickelte er 2005 eine Dokumentationsserie, die in jeder Folge einen Comiczeichner und sein Werk porträtierte.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]