Benson Farb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benson Stanley Farb (* 25. Oktober 1967 in Norristown, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Mathematiker, der sich mit geometrischer Gruppentheorie, Algebra und niedrigdimensionaler Topologie befasst.

Er studierte an der Cornell University mit dem Bachelor-Abschluss und wurde 1994 bei William Thurston an der Princeton University promoviert (Relatively hyperbolic and automatic groups with applications to negatively curved manifolds)[1]. Farb ist Professor an der University of Chicago.

Er war von 1999 bis 2004 geschäftsführender Herausgeber von Geometriae dedicata.

2012 wurde er Fellow der American Mathematical Society.

Er ist seit 1996 mit der Mathematikerin Amie Wilkinson verheiratet.[2]

Schriften[Bearbeiten]

  • Problems on mapping class groups and related topics, Proc. Symp. Pure Appl. Math. 74, American Mathematical Society 2006
  • mit R. K. Dennis: Noncommutative Algebra, Graduate Texts in Mathematics 144, Springer Verlag 1993
  • A primer on mapping class groups, Princeton University Press 2012
  • mit Schwartz: The large-scale geometry of Hilbert modular groups. J. Differential Geom. 44 (1996), no. 3, 435–478.
  • Relatively hyperbolic groups. Geom. Funct. Anal. 8 (1998), no. 5, 810–840.
  • mit Shalen: Real-analytic actions of lattices. Invent. Math. 135 (1999), no. 2, 273–296.
  • mit Mosher: Quasi-isometric rigidity for the solvable Baumslag-Solitar groups. I.: Invent. Math. 131 (1998), no. 2, 419–451; II. Invent. Math. 137 (1999), no. 3, 613–649.
  • mit Mosher: On the asymptotic geometry of abelian-by-cyclic groups. Acta Math. 184 (2000), no. 2, 145–202.
  • mit Lubotzky, Minsky: Rank-1 phenomena for mapping class groups. Duke Math. J. 106 (2001), no. 3, 581–597.
  • mit Brock: Curvature and rank of Teichmüller space. Amer. J. Math. 128 (2006), no. 1, 1–22.
  • mit Weinberger: Isometries, rigidity and universal covers. Ann. of Math. (2) 168 (2008), no. 3, 915–940.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mathematics Genealogy Project
  2. Heiratsanzeige, New York Times