Benutzer:Florian Huber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Editcount

Hallo auf meiner Benutzerseite! Datum: 52. Woche des Jahres, Montag, der 22. Dezember 2014  |  Zeit: 06:22 UTC


Wikipedia:Babel
de Diese Person spricht Deutsch als Muttersprache.
en-3 This user is able to contribute with an advanced level of English.
la-1 Hic usor simplici Latinitate contribuere potest.
eo-2 Ĉi tiu uzanto povas komuniki per meza nivelo de Esperanto.
es-1 Este usuario puede contribuir con un nivel básico de español.


Links für Florian Huber
E-Mail Diskussion Beiträge
E-Mail Diskussion Beiträge



Wichtige Links[Bearbeiten]

Aktuelles[Bearbeiten]

Rubelkurs • Präsidentschaftswahl in Tunesien • PEGIDA


Logo des norwegischen Handballverband


Artikel des Tages[Bearbeiten]

Teilnehmer einer Kundgebung für das Volksbegehren am Hermannsdenkmal in Hiddesen

Der Volksentscheid gegen den Young-Plan am 22. Dezember 1929 war ein Versuch zur Volksgesetzgebung in der Weimarer Republik. Er wurde durch das von rechten Parteien und Organisationen gestartete Volks­begehren „gegen die Versklavung des Deutschen Volkes (Freiheitsgesetz)“ ausgelöst, mit dem diese die Einigung der Regierung Müller mit den ehemaligen Gegnern des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg über die Höhe und Bedingungen der Reparations­zahlungen im Young-Plan rückgängig machen wollten. Zur Entscheidung gestellt wurde das sogenannte Freiheitsgesetz, das auf eine Gesamt­revision des Versailler Vertrages hinauslief und den Mitgliedern der Reichs­regierung Landesverrat unterstellte. Mit einer Zustimmung von nur knapp 14 % statt der nötigen 50 % der Abstimmungs­berechtigten verfehlte die Initiative ihr Ziel deutlich.  – Zum Artikel …


Schon gewusst, dass ...[Bearbeiten]

Das Meißner Schwein in: Jean Bungartz: Das Schwein. Seine Rassen, Pflege, Zucht, Fütterung usw. Mit Anhang: „Hausschlachtung“, 1919
  • Das Meißner Schwein wurde wiederbelebt.
  • Wolf Straches bekann­testes Foto zeigt eine Frau mit Kinder­wagen, die eine Gas­maske trägt.
  • Der 1958 von William F. Knowland eingefädelte „Big Switch“ scheiterte an den kalifor­nischen Wählern.
  • In der Neuronentheorie hat sich die Auffassung einer funktio­nellen Eigen­ständig­keit von Neuronen in anato­mischer Hin­sicht als zutref­fend durch­ge­setzt.
Weitere neue Artikel

Review des Tages[Bearbeiten]

Die Division 1 Féminine oder kurz D1F ist die höchste Spielklasse im französischen Frauenfußball. Sie wurde 1992 gegründet, trug bis 2002 die offizielle Bezeichnung Championnat National 1 A und umfasst von Beginn an stets zwölf Mannschaften. Sie untersteht organisatorisch und sportrechtlich dem Landesverband FFF. Vor der Gründung der Liga wurde bereits seit 1974/75 eine Meisterschaft in Endrundenturnierform ausgespielt. Für diese erste Endrunde hatten sich folgende acht Frauenteams qualifiziert: FC Bergerac, SC Caluire Saint-Clair, ARC Cavaillon, FC Metz, Arago Sport Orléans, der erste französische Meister Stade Reims, FC Rouen und FC Vendenheim. Am 21. März 2013 belegte die französische Liga aufgrund der Erfolge ihrer Vertreterinnen in der UEFA Women’s Champions League zum ersten Mal seit deren Einführung den ersten Rang in der UEFA-Fünfjahreswertung – vor der deutschen und der schwedischen höchsten Spielklasse.

Zum Review


Siehe auch[Bearbeiten]